Zum Hauptinhalt springen

Citroen Abgasskandal: Jumper und weitere Modelle betroffen

Viele Citroen-Jumper-Besitzer haben Anspruch auf Entschädigung

Der Abgasskandal weitet sich konstant aus. Nun ermitteln auch die französischen Behörden gegen Citroen wegen des Verdachts illegaler Abgasmanipulation. Deutsche Citroen-Besitzer können nach geltendem EU-Recht auch hierzulande Ansprüche gegen Citroen geltend machen. Wir helfen Ihnen dabei, sich gegen die Manipulation Ihres Citroen-Diesels juristisch zur Wehr zu setzen!

Kostenlose Erstberatung von spezialisierten Rechtsanwälten im Citroen Jumper Dieselskandal

Citroen Abgasskandal: Gefälschte Abgaswerte bei Ihrem Diesel?

Abgasskandal - wir sind die Experten für Verbraucherschutz

Ihr Recht ist unser Ziel.

check-circle-regular

Individuelle Beratung, komplett kostenfrei, von auf den Abgasskandal spezialisierten Anwälten

Bei uns bekommen Sie schnell und unkompliziert eine Beratung ohne versteckte Kostenfallen.

check-circle-regular

Keine Sorge um Verjährung oder verpasste Optionen

Kontaktieren Sie uns noch heute und riskieren Sie keinen Verlust Ihrer Ansprüche.

check-circle-regular

Mit Musterfeststellung oder Einzelklage Entschädigung erhalten

Wir setzen uns für Ihren individuellen Anspruch auf Schadenersatz ein – ob als Individual- oder Sammelklage

check-circle-regular

Deutschlandweit für Sie da

Als eine der führenden Kanzleien im Abgasskandal vertreten wir Sie bundesweit.

Der Citroen Abgasskandal: Was bisher bekannt ist

Auch Citroen ist tief in den Dieselskandal verwickelt. Interne Papiere von PSA - zu denen die Marken Citroen, DS, Opel, Peugeot und Vauxhall gehören - zeigen, dass auch Citroen systematisch illegale Abschalteinrichtungen verbaute und Manipulationen bei neueren Fahrzeugen verbergen wollte.

Im Sommer 2021 wurde ein offizielles Ermittlungsverfahren wegen Betrugs gegen Citroen eingeleitet. Käufer von älteren Euro-5-Dieselfahrzeugen und neueren Euro-6-Fahrzeugen der Baujahre 2009 bis 2015 wurden möglicherweise getäuscht. 

Wohnmobile im Fokus des Citroen Jumper Abgasskandals

Spätestens seit einer Durchsuchung bei Fiat im Sommer 2020 ist klar, dass auch der Citroen Jumper vom Abgasskandal betroffen ist. Grund der Razzia an mehreren Fiat-Standorten waren verdächtige Werte beim 180 Multijet-Motor (Motorkennung F1CE3481E). Diese Motoren wurden zwischen 2011 und 2016 im Citroen Jumper verbaut und stehen im Verdacht, abgasmanipuliert worden zu sein und über unzulässige Abschalteinrichtungen zu verfügen.

Daher stehen Wohnmobile im Zentrum des Citroen Jumper Abgasskandals, denn viele Wohnmobilhersteller haben den Citroen Jumper als Basismodell verwendet. Besitzer eines Citroen Jumper Wohnmobils sollten daher dringend prüfen lassen, ob sie aufgrund einer unzulässigen Abschalteinrichtung einen Anspruch auf Schadensersatz haben.
 

Citroen Jumper Wohnmobile vieler Hersteller möglicherweise vom Dieselskandal betroffen

Der als Basisfahrzeug beliebte Citroen Jumper wurde von folgenden Wohnmobilherstellern verwendet:

  • Adria
  • Bürstner
  • Campster
  • Carado
  • Clever Vans
  • Dethleffs
  • Etrusco
  • Giotiline
  • Globecar
  • Hobby
  • Hymer
  • PLA
  • Pössl
  • Sunlight

„Obwohl wahrscheinlich sehr viele Kläger bei der Kanzlei sind, ist die Bearbeitung sehr ordentlich. Natürlich gibt es Wartezeiten und telefonische Kontaktaufnahme kann schon mal etwas dauern. Aber im Rückblick ist die geleistete Arbeit sehr zufriedenstellend!“

– Daniel M.

Citroen Dieselskandal: Rückrufaktion für Softwareupdate

Inzwischen erfolgte eine offizielle Rückrufaktion wegen überhöhter Emissionen. Durch Software-Updates will Citroen bei betroffenen Modellen wie dem Citroen Jumper Abhilfe schaffen. In Frankreich sind rund 30.000 Fahrzeuge von dem Rückruf betroffen. Wie viele Fahrzeuge in Deutschland betroffen sind, hat Citroen bislang nicht veröffentlicht.

Kein Rückruf durch das KBA

Das deutsche Kraftfahrtbundesamt kann keine amtlichen Rückrufe für Fahrzeuge aussprechen, die im Ausland zugelassen wurden. Da betroffene Citroen-Fahrer auch unmittelbar von massiven Wertverlusten und Stilllegungen bedroht sind, empfehlen wir Ihnen dringend anwaltlichen Rat unverzüglich einzuholen. Ihnen könnte ein Anspruch auf Entschädigung zustehen!

Jetzt Diesel-Check starten und Schadenersatzanspruch prüfen

check-circle-regular

Sie sind nicht sicher, ob auch Ihr Citroen vom Dieselskandal betroffen ist?

check-circle-regular

Im Rahmen einer kostenlosen Erstberatung prüfen wir gerne unverbindlich Ihre Erfolgschancen und wieviel Schadensersatz Ihnen zusteht.

check-circle-regular

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

oder
0221 - 29270 - 1

Welche Citroen Dieselfahrzeuge sind betroffen?

Bisher sind folgende Modelle von Citroen in den Abgasskandal verwickelt

  • Citroen Jumper
  • Citroen C3 Picasso
  • Citroen C4
  • Citroen C4 Picasso
  • Citroen C5
  • Citroen DS3
  • Citroen DS4
  • Citroen DS5

Dabei handelt es sich nach bisherigen Erkenntnissen um die 2.0 Liter HDI Modelle der Baujahre 2012-2015.

Citroen Abgasskandal: Entschädigung erhalten

Falls Sie ihr Fahrzeug in der Auflistung wiedergefunden haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass sich auch in Ihrem Citroen eine illegale Abschalteinrichtung befindet. Seit einem EUGH Urteil von 2020 können geschädigte Diesel-Käufer in dem Land klagen, in dem Sie das Auto erworben haben (EuGH, Urteil v. 9.7.2020, C 343/19).

Sollten Ihre Schadensersatzklage erfolgreich sein, geht das manipulierte Auto an Citroen zurück und Sie erhalten den Kaufpreis zurück, von dem lediglich eine Nutzungsentschädigung abgezogen wird.

Jetzt Schadensersatzanspruch im Citroen-Abgasskandal prüfen lassen!

Als bundesweit erfolgreiche und auf den Abgasskandal spezialisierte Anwaltskanzlei hilft Decker & Böse Ihnen dabei, ihre Ansprüche durchzusetzen. Wir konnten bereits zahlreiche positive Urteile für unsere Mandanten erstreiten. Gerne helfen wir auch Ihnen, eine Entschädigung zu erhalten.

Erfolge unserer Mandanten

Audi: LG Kassel

A8 4.2 TDI

Der VW Konzern wird im Fall eines A8 4.2 TDI in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Mercedes-Benz: LG Köln

GLK 220 CDI

Der Daimler Konzern wird im Fall eines GLK 220 CDI in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Seat: LG Darmstadt

Alhambra 2.0 TDI

Der VW Konzern wird im Fall eines Alhambra 2.0 TDI in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Audi: LG Koblenz

Q7 3.0 TDI

Der VW Konzern wird im Fall eines Q7 3.0 TDI in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

VW: LG Stade

Touran 2.0

Der VW Konzern wird im Fall eines Touran 2.0 in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Mercedes-Benz: LG München

C 220 CDI 2.0

Der Daimler Konzern wird im Fall eines C 220 CDI 2.0 in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Hannoversche: LG Köln

Das Landgericht Köln spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Generali: LG Lüneburg

Das Landgericht Lüneburg spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Allianz: LG Hagen

Das Landgericht Hagen spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Continentale: LG Offenburg

Das Landgericht Offenburg spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Alte Leipziger: LG Heidelberg

Das Landgericht Heidelberg spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Debeka: LG Frankenthal

Das Landgericht Frankenthal spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Deutsche Bank: LG Essen

Das Landgericht Essen spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Sparkasse: LG Stuttgart

Das Landgericht Rostock spricht dem Darlehensnehmer aufgrund unzureichender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

ING DiBa: LG Mainz

Das Landgericht Mainz spricht dem Darlehensnehmer aufgrund unwirksamer Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Sparkasse: LG Berlin

Das Landgericht Berlin spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Commerzbank: LG Bonn

Das Landgericht Bonn spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Postbank: LG Wuppertal

Das Landgericht Wuppertal spricht dem Darlehensnehmer unzureichender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Außergerichtlicher Vergleich

Santander

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

norisbank

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

Targobank

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

Deutsche Bank

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

Santander

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

PSD Bank

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Sparkasse: LG Rostock

Das Landgericht Rostock spricht dem Darlehensnehmer aufgrund falscher Berechnungsgrundlage eine Rückzahlung der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

Rückzahlung:

ING DiBa: LG Mainz

Das Landgericht Mainz spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Berechnungsgrundlage einen Erlass der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

BBBank: LG Karlsruhe

Das Landgericht Karlsruhe spricht dem Darlehensnehmer aufgrund falscher Berechnungsgrundlage eine Rückzahlung der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

Rückzahlung:

Sparkasse: LG Magdeburg

Das Landgericht Magdeburg spricht dem Darlehensnehmer aufgrund falscher Berechnungsgrundlage eine Rückzahlung der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

Rückzahlung:

Commerzbank: LG Bonn

Das Landgericht Bonn spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Berechnungsgrundlage einen Erlass der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

Deutsche Bank: LG Konstanz

Das Landgericht Konstanz spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Berechnungsgrundlage einen Erlass der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

ARAG: LG Frankfurt

Das Landgericht Frankfurt spricht dem Versicherungsnehmer aufgrund unbegründeter Beitragserhöhungen eine Rückzahlung der zu viel gezahlten Beitrage zu.

Rückzahlung:

AXA: LG Dresden

Das Landgericht Dresden erklärt die Beitragserhöhung für unwirksam und spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung zu.

Rückzahlung:

Signal Iduna: LG Düsseldorf

Das Landgericht Düsseldorf erklärt die Tarifanpassung für unberechtigt. Der Versicherte erhält eine Rückerstattung.

Rückzahlung:

Ergo: LG Dortmund

Das Landgericht Dortmund erklärt die Beitragserhöhung für unwirksam und spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung zu.

Rückzahlung:

HanseMerkur: LG Koblenz

Das Landgericht Koblenz spricht dem Versicherungsnehmer aufgrund unbegründeter Beitragserhöhungen eine Rückzahlung der zu viel gezahlten Beitrage zu.

Rückzahlung:

Barmenia: LG Göttingen

Das Landgericht Göttingen erklärt die Tarifanpassung für unberechtigt. Der Versicherte erhält eine Rückerstattung.

Rückzahlung:

Widerrufsjoker im Abgasskandal für betroffene Dieselfahrer

Eigentümern von Citroen-Dieseln drohen durch den großen Imageverlust von Dieselfahrzeugen auch dann Wertverluste, wenn Ihr Fahrzeug gar nicht vom Abgasskandal betroffen ist. Viele Autohersteller bestreiten immer noch kategorisch jede Manipulation, statt ihre Schuld einzugestehen, und es besteht große Unsicherheit welche Fahrzeuge überhaupt betroffen sind.

Citroen-Dieselfahrer, die Ihr Fahrzeug finanziert haben können den Kreditvertrag auf Fehler prüfen. Fehlerhafte Verträge können verhindern, dass die Widerrufsfrist begonnen hat. Betroffenen steht ein unbefristetes Widerrufsrecht zu! Der Widerrufsjoker steht Ihnen auch dann zur Verfügung, wenn Ihr Fahrzeug nicht vom Dieselskandal betroffen ist.

Kreditvertrag widerrufen: Kaufvertrag rückabwickeln

Als auf Kreditverträge spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei prüfen wir gerne auch Ihren Citroen-Kreditvertrag im Rahmen einer kostenlosen Erstberatung.

Sollte sich der Vertrag als fehlerhaft erweisen, können wir den kompletten Kaufvertrag für Sie rückabwickeln - Ihr Citroen geht an die Bank zurück, Sie erhalten Ihre Raten erstattet und müssen davon nur eine kleine Nutzungsentschädigung abziehen.

Das sagen unsere Mandanten

E

Ertan A.

Ich bin begeistert. Ich habe in erster Instanz gewonnen und rund 32.000 Euro für meinen alten Diesel bekommen.

S

Sebastian S.

Ich hätte nicht gedacht, dass es doch noch Geld von VW gibt. Aber die Hartnäckigkeit dieser Kanzlei hat sich ausgezahlt.

J

Jan F.

Ich habe über 27.000 EUR zurückerhalten. Für mich war der Prozess gegen den Autohersteller ein voller Erfolg. 

J

Jessica H.

Gemeinsam mit den spezialisierten Anwälten von Decker & Böse habe ich mich erfolgreich gegen den Betrug des Autoherstellers gewehrt und über 13.400 EUR erhalten.

J

Jasmin G.

Beim Thema Abgasskandal ist die Kanzlei ein absoluter Experte. Ich bin mit dem Ausgang mehr als zufrieden.

A

Alessandra S.

Ich habe mit der Gegenseite einen Vergleich schließen können und bin dadurch mein manipuliertes Fahrzeug ohne Verlust losgeworden.

Jetzt im Citroen Abgasskandal handeln!

Unsere Erfahrung aus tausenden von Fällen im Abgasskandal hat gezeigt: Die meisten Autokonzerne spielen auf Zeit, in der Hoffnung, dass Betroffene die Luft ausgeht oder Ansprüche verjähren. Wir raten Ihnen daher, schnell zu handeln und Ihre Ansprüche so schnell wie möglich von einer Anwaltskanzlei prüfen und durchsetzen zu lassen.

Lassen Sie daher unbedingt prüfen, ob auch Ihr Auto von der Citroen Abgasmanipulation betroffen ist. Anschließend raten wir Ihnen, zügig eine Einzelklage gegen Citroen zu erheben. Denn je länger Sie Ihr manipuliertes Fiat-Auto weiterfahren, desto geringer wird der Schadensersatz ausfallen, den Citroen Ihnen zahlen muss. Gerne prüfen wir Ihre Ansprüche kostenlos und unverbindlich!

Fragen und Antworten zum Citroen Dieselskandal

Betroffene Citroen-Dieselfahrer haben grundsätzlich drei Optionen:

1. Rückgabe des Fahrzeuges und Rückerstattung des Kaufpreises abzüglich Nutzungsentschädigung

2. Fahrzeug behalten und Schadensersatz fordern

3. Gleichwertiges mangelfreies Ersatzfahrzeug erhalten

Der kostenlose Diesel-Check prüft, ob Ihr Fahrzeug betroffen ist. Wenn gute Erfolgsaussichten bestehen, informieren wir Sie in der folgenden kostenlosen Erstberatung umfassend über die Möglichkeiten in Ihrem Fall.

Zunächst stellt sich die Frage, ob Sie rechtsschutzversichert sind. Sofern Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, übernimmt diese die erforderlichen Kosten zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche gegen Citroen. Sie müssen sich in diesem Falle um gar nichts kümmern.

Wir stellen für Sie kostenlos und unkompliziert die Deckungsanfrage und kümmern uns im Anschluss um die Kommunikation und Abwicklung mit dem Versicherer. Sie müssen lediglich die vertraglich vereinbarte Selbstbeteiligung zahlen.

Sie haben keine Rechtsschutzversicherung? In diesem Fall prüfen wir für Sie, ob die Möglichkeit für eine Prozesskostenfinanzierung besteht.

Falls eine Prozesskostenfinanzierung möglich ist, übernimmt der Prozesskostenfinanzierer anfallende Anwalts- oder Gerichtsgebühren. Gewinnen wir den Fall, erhält der Prozesskostenfinanzierer einen kleinen Teil der Entschädigung. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass wir verlieren, übernimmt der Prozesskostenfinanzierer alle Kosten – Sie zahlen nichts.

Ja, auch der Citroen Jumper ist vom Dieselskandal betroffen. Zwischen 2011 und 2016 verbaute Citroen den Fiat Multijet 180 Motor in seinen Jumper Modellen. Der Motor ist inzwischen als Schummeldiesel entlarvt worden. Fiat hat bereits zahlreiche Wohnmobile, darunter den Fiat Ducato zurückrufen müssen.

Da der Citroen Jumper zu den beliebtesten Wohnmobilen zählt, sind wohl viele Fahrzeuge betroffen.

Falls auch Sie einen Citroen Jumper der Baujahre 2011 bis 2016 besitzen, prüfen wir gerne im Rahmen des Diesel-Checks und der kostenlosen Erstberatung Ihre Ansprüche gegen Citroen.

Zu einer kostenfreien Erstberatung mit unseren spezialisierten Fachanwälten bringen Sie am besten die folgenden Informationen mit:

  • Fahrzeugmodell
  • Kaufpreis des Fahrzeugs
  • Datum der Erstzulassung
  • Kilometerstand beim Kauf Kilometerstand heute
  • Ist das Auto finanziert oder geleast?
  • Besteht eine Rechtsschutzversicherung?

Anhand der Daten können wir schnell und unkompliziert feststellen, ob Ihr Fahrzeug möglicherweise vom Citroen-Abgasskandal betroffen ist.

Unsere Anwälte

Portrait von Markus Decker - Geschäftsführer, Partner, Rechtsanwalt

Markus Decker

Geschäftsführer Partner Rechtsanwalt
Portrait von Ulf Böse - Geschäftsführer, Partner, Rechtsanwalt

Ulf Böse

Geschäftsführer Partner Rechtsanwalt
Portrait von Christopher Niemeyer - Jurist, LL.M.

Christoper Niemeyer

Jurist, LL.M.
Portrait von Ramona Entis - Rechtsanwältin

Ramona Entis

Rechtsanwältin
Portrait von Raja Yilmaz - Rechtsanwältin

Raja Yilmaz

Rechtsanwältin
Portrait von Katja Feßler - Rechtsanwältin

Katja Feßler

Rechtsanwältin
Portrait von Igor Baraz - Rechtsanwalt

Igor Baraz

Rechtsanwalt
Portrait von Branimir Kristof - Rechtsanwalt

Branimir Kristof

Rechtsanwalt
Portrait von Burcu Katar  Rechtsanwältin

Burcu Katar

Rechtsanwältin
Portrait von Anne-Sophie Schemionek - Rechtsanwältin

Anne-Sophie Schemionek

Rechtsanwältin
Portrait von Ralf Möbius LL.M. - Rechtsanwalt in Kooperation

Ralf Möbius LL.M.

Rechtsanwalt in Kooperation
Portrait von Monika Nielen - Rechtsanwältin

Monika Nielen

Rechtsanwältin
Portrait von Cornelius Diekmeyer - Rechtsanwalt

Cornelius Claudius Diekmeyer

Rechtsanwalt
Portrait von Agniezcka Kotajny - Rechtsanwältin, LL.M.

Agniezcka Kotajny

Juristin, LL.M.
Portrait von Alicia Wandres - Volljuristin

Alicia Wandres

Volljuristin
Portrait von Elena Michl - Volljuristin

Elena Michl

Rechtsanwältin
Portrait von Kaja Slozowska - Juristin

Kaja Slozowska

Juristin
Portrait von Malgorzata Roszak, Rechtsanwältin

Malgorzata Roszak

Rechtsanwältin
Portrait von Rieke de Haan-Bitzer - Rechtsanwältin

Rieke de Haan-Bitzer

Rechtsanwältin
Diesel-Check starten