Zum Hauptinhalt springen

Große Probleme mit Mercedes-Motor OM 651

Alles zum OM 651 Motor im Abgasskandal

Der Mercedes OM 651 Dieselmotor macht Daimler große Probleme. Der meistverbaute Motor in der Geschichte von Mercedes-Benz kommt in fast allen Baureihen vor und rückt immer mehr in den Mittelpunkt des Abgasskandals bei Mercedes.

Kostenlose Erstberatung von spezialisierten Rechtsanwälten bei Problemen mit Daimler-Benz Motor OM 651.

Mercedes Motor OM 651: Dieselmotor gezielt manipuliert?

Abgasskandal - wir sind die Experten für Verbraucherschutz

Ihr Recht ist unser Ziel.

check-circle-regular

Individuelle Beratung, komplett kostenfrei, von auf den Abgasskandal spezialisierten Anwälten

Bei uns bekommen Sie schnell und unkompliziert eine Beratung ohne versteckte Kostenfallen.

check-circle-regular

Keine Sorge um Verjährung oder verpasste Optionen

Kontaktieren Sie uns noch heute und riskieren Sie keinen Verlust Ihrer Ansprüche.

check-circle-regular

Mit Musterfeststellung oder Einzelklage Entschädigung erhalten

Wir setzen uns für Ihren individuellen Anspruch auf Schadenersatz ein – ob als Individual- oder Sammelklage

check-circle-regular

Deutschlandweit für Sie da

Als eine der führenden Kanzleien im Abgasskandal vertreten wir Sie bundesweit.

Weiterer Rückschlag für Daimler: Der Schummelmotor OM 651

Im Mittelpunkt der Ermittlungen steht der einst als Vorzeige-Motor gepriesene OM 651. Der OM 651-Motor ist der meistverbaute Motor in der Firmengeschichte von Daimler. Daher ist es für den Konzern jetzt umso brisanter, dass gerade dieser Motor sich als Problem-Motor herausstellt. 

Der Motor OM 642 im Abgasskandal

Im Dezember 2020 hat das Kraftfahrt-Bundesamt die jüngsten Mercedes-Rückrufe für Modelle der E-Klasse mit OM 651 Motor angeordnet. Seitdem sind zahlreiche verbraucherfreundliche Urteile ergangen.  
Weiterhin kommen regelmäßig neue Tatsachen zum Abgasskandal bei Daimler ans Tageslicht, die den Konzern schwer belasten. Längst beschränkt sich die Abgasmanipulation und daraus resultierende Rückrufe nicht mehr nur auf den Motor OM 651.

Proven Expert Logo
Proven Expert Qualitätssiegel

In diesen Mercedes-Modellen wurde der OM 651 verbaut

Beim OM 651 ist auch bekannt, dass verschiedene Ausführungen des Motors betroffen sind. So sind mindestens OM 651.911, OM 651.925 und OM 651.955 von der Abgasmanipulation betroffen.

Folgende Modelle haben den Schummelmotor OM 651 verbaut.

  • Mercedes A-Klasse
  • Mercedes B-Klasse
  • Mercedes C-Klasse
  • Mercedes E-Klasse
  • Mercedes CLA,
  • Mercedes CLS
  • Mercedes G-Klasse, GL, GLA, GLC, GLK
  • Mercedes M-Klasse, ML
  • Mercedes R-Klasse
  • Mercedes S-Klasse, SLC,
  • Mercedes Sprinter,
  • Mercedes V-Klasse
  • Mercedes Viano, Vito

Falls Sie eines der aufgelisteten Modelle besitzen, ist es sehr wahrscheinlich, dass auch Ihr Fahrzeug eine illegale Abschalteinrichtung verbaut hat. Gerne prüfen wir Ihre Ansprüche und helfen Ihnen, schnell und unkompliziert Ihr Geld zurückzuerhalten.

Weitere Motoren im Mercedes Abgasskandal betroffen

Der OM 651 Motor ist allerdings nicht der einzige Motor von Daimler, der in den Abgasskandal verwickelt ist. Fast alle Fahrzeugklassen und Modelle bei Mercedes sind betroffen. Folgende Motortypen sind ebenfalls in den Abgasskandal verwickelt: OM 622, OM 626, OM 642, OM 651, OM 654 und OM 607-Motor:

Der Motor OM 607 im Abgasskandal

Derzeit deutet sich ein weiterer besonders großer Rückruf für Mercedes-Modelle mit dem verbauten OM 607 Motor (Euro 6) an. Die Fahrzeuge sollen über eine unzulässige Abschalteinrichtung verfügen. Betroffen sind bis zu 30.000 Fahrzeuge! Folgende Fahrzeugklasse und Modelle haben einen OM 607 Motor verbaut:

  • Mercedes A-Klasse (W 176)
  • Mercedes B-Klasse (W 246)
  • Mercedes CLA-Klassen
  • Mercedes GLA-Klasse
  • Mercedes Citan

Falls Sie Besitzer eines Mercedes mit OM 607 Motor sind, prüfen wir gerne Ihre Ansprüche.

Mercedes Diesel-Motor OM 651 - Jetzt Schadensersatz fordern

check-circle-regular

Sie fahren einen Mercedes Diesel mit OM 651 Motor? Dann sind wahrscheinlich auch Sie vom Abgasskandal betroffen!

check-circle-regular

Im Rahmen einer kostenlosen Erstberatung prüfen wir gerne unverbindlich Ihre Erfolgschancen und wieviel Entschädigung Ihnen zusteht. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

oder
0221 - 29270 - 1

Der Motor OM 642 im Abgasskandal

Der OM 642 ist ein Sechszylindermotor (Baujahre 2012-2017) und einer der am stärksten betroffenen Motoren im Mercedes Abgasskandal. Es hat bereits mehrere Rückrufe wegen illegale Abschalteinrichtungen in OM 642 Motoren gegeben. Ein im November 2021 veröffentlichtes Gutachten des renommierten IT-Spezialisten Felix Domke kommt zu dem Schluss, dass der OM 642 Motor über insgesamt acht illegale Abschalteinrichtungen verfügt.

Fahrzeugklassen und Modelle mit OM 642 Motor

  • G 350 d
  • E 350 BlueTEC, E 350 d (Coupé/Cabrio)
  • ML 350 BlueTEC 4MATIC
  • GL 350 BlueTEC 4MATIC
  • GLE 350d 4MATIC
  • GLS 350d 4MATIC
  • S350 BlueTEC
  • S 350 d
  • S 350 BlueTEC 4MATIC
  • S 350 d 4MATIC (Produktionszeitraum: 07/13 – 01/17)

Falls Sie ein Mercedes Fahrzeug mit einem OM 642 Motor besitzen, prüfen wir gerne kostenlos und unverbindlich Ihre Ansprüche gegen Daimler.

Der Motor OM 654 im Abgasskandal

Auch der neuere Dieselmotor OM 654 steht im Verdacht, über illegale Abschalteinrichtungen zu verfügen. Ein verpflichtender Rückruf des KBA wurde bisher zwar noch nicht ausgesprochen, allerdings haben bereits erste Gerichte festgestellt, dass auch der moderne OM 654 Motor von Mercedes über eine unzulässige Abschalteinrichtung verfügt (Az. 30 O 206/19).

Sogar Mercedes hat inzwischen reagiert und im Mai 2021 unter dem Rückrufcode VS2UBELUP zur Teilnahme an einer „Kundendienstmaßnahme“ aufgefordert.

Fahrzeugklassen und Modelle mit OM 654 Motor

  • V-Klasse
  • Vit
  • Viano

Bisher sind nur die Kleintransporter Vito und Viano betroffen. Erfahrungsgemäß sind im Abgasskandal mit der Zeit weitere Fahrzeugmodelle bei manipulierten Motoren hinzugekommen. Daher ist nicht auszuschließen, dass auch Ihr Modell mit OM 654 Motor betroffen ist – auch wenn es sich nicht um einen Kleintransporter handelt. Falls Sie einen Mercedes Diesel mit einem OM 654 Motor besitzen, prüfen wir gerne kostenlos und unverbindlich Ihre Ansprüche gegen Daimler.

Erfolge unserer Mandanten

Audi: LG Kassel

A8 4.2 TDI

Der VW Konzern wird im Fall eines A8 4.2 TDI in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Mercedes-Benz: LG Köln

GLK 220 CDI

Der Daimler Konzern wird im Fall eines GLK 220 CDI in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Seat: LG Darmstadt

Alhambra 2.0 TDI

Der VW Konzern wird im Fall eines Alhambra 2.0 TDI in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Audi: LG Koblenz

Q7 3.0 TDI

Der VW Konzern wird im Fall eines Q7 3.0 TDI in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

VW: LG Stade

Touran 2.0

Der VW Konzern wird im Fall eines Touran 2.0 in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Mercedes-Benz: LG München

C 220 CDI 2.0

Der Daimler Konzern wird im Fall eines C 220 CDI 2.0 in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Hannoversche: LG Köln

Das Landgericht Köln spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Generali: LG Lüneburg

Das Landgericht Lüneburg spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Allianz: LG Hagen

Das Landgericht Hagen spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Continentale: LG Offenburg

Das Landgericht Offenburg spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Alte Leipziger: LG Heidelberg

Das Landgericht Heidelberg spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Debeka: LG Frankenthal

Das Landgericht Frankenthal spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Deutsche Bank: LG Essen

Das Landgericht Essen spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Sparkasse: LG Stuttgart

Das Landgericht Rostock spricht dem Darlehensnehmer aufgrund unzureichender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

ING DiBa: LG Mainz

Das Landgericht Mainz spricht dem Darlehensnehmer aufgrund unwirksamer Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Sparkasse: LG Berlin

Das Landgericht Berlin spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Commerzbank: LG Bonn

Das Landgericht Bonn spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Postbank: LG Wuppertal

Das Landgericht Wuppertal spricht dem Darlehensnehmer unzureichender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Außergerichtlicher Vergleich

Santander

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

norisbank

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

Targobank

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

Deutsche Bank

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

Santander

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

PSD Bank

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Sparkasse: LG Rostock

Das Landgericht Rostock spricht dem Darlehensnehmer aufgrund falscher Berechnungsgrundlage eine Rückzahlung der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

Rückzahlung:

ING DiBa: LG Mainz

Das Landgericht Mainz spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Berechnungsgrundlage einen Erlass der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

BBBank: LG Karlsruhe

Das Landgericht Karlsruhe spricht dem Darlehensnehmer aufgrund falscher Berechnungsgrundlage eine Rückzahlung der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

Rückzahlung:

Sparkasse: LG Magdeburg

Das Landgericht Magdeburg spricht dem Darlehensnehmer aufgrund falscher Berechnungsgrundlage eine Rückzahlung der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

Rückzahlung:

Commerzbank: LG Bonn

Das Landgericht Bonn spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Berechnungsgrundlage einen Erlass der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

Deutsche Bank: LG Konstanz

Das Landgericht Konstanz spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Berechnungsgrundlage einen Erlass der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

ARAG: LG Frankfurt

Das Landgericht Frankfurt spricht dem Versicherungsnehmer aufgrund unbegründeter Beitragserhöhungen eine Rückzahlung der zu viel gezahlten Beitrage zu.

Rückzahlung:

AXA: LG Dresden

Das Landgericht Dresden erklärt die Beitragserhöhung für unwirksam und spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung zu.

Rückzahlung:

Signal Iduna: LG Düsseldorf

Das Landgericht Düsseldorf erklärt die Tarifanpassung für unberechtigt. Der Versicherte erhält eine Rückerstattung.

Rückzahlung:

Ergo: LG Dortmund

Das Landgericht Dortmund erklärt die Beitragserhöhung für unwirksam und spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung zu.

Rückzahlung:

HanseMerkur: LG Koblenz

Das Landgericht Koblenz spricht dem Versicherungsnehmer aufgrund unbegründeter Beitragserhöhungen eine Rückzahlung der zu viel gezahlten Beitrage zu.

Rückzahlung:

Barmenia: LG Göttingen

Das Landgericht Göttingen erklärt die Tarifanpassung für unberechtigt. Der Versicherte erhält eine Rückerstattung.

Rückzahlung:

Der Motor OM 622 im Abgasskandal

Schon zu Anfang der Dieselaffäre stand der Motor OM 622 im Verdacht, über illegale Abschalteinrichtungen zu verfügen. Dieser Verdacht bestätigte sich. Das Landgericht Stuttgart sah es als erwiesen an, dass das Fahrzeug des Klägers, ein Vito mit OM 622 Motor, eine unzulässige Abschalteinrichtung verwendet (Az.: 12 O 255/20). Der Vierzylindermotor kam in unterschiedlichen Modellen im Zeitraum zwischen Juni 2015 und September 2018 zum Einsatz

Fahrzeugklassen und Modelle mit OM 622 Motor

  • Mercedes Vito
  • Mercedes Vito Tourer
  • Mercedes Marco Polo

Falls Sie ein Mercedes Fahrzeug mit einem OM 622 Motor besitzen, prüfen wir gerne kostenlos und unverbindlich Ihre Ansprüche gegen Daimler im Rahmen einer kostenlosen Erstberatung.

Diese illegalen Abschalteinrichtungen wurden im OM 651 gefunden

Der Abgasskandal bei Mercedes-Benz hat sich seit 2018 konstant ausgeweitet. Allein im OM 651 Motor konnten mehrere unzulässige Abschalteinrichtungen gefunden werden. Im Laufe der Zeit wurden immer mehr illegale Abschalteinrichtungen im OM 651 und den anderen Schummel-Motoren gefunden.

Mercedes versuchte die Abschalteinrichtungen mithilfe eines freiwilligen Softwareupdates zu beseitigen und so gleichzeitig das Ausmaß der Manipulationen zu verheimlichen.

Gefundene Abschalteinrichtungen im OM 651

  • Kühlmittel-Solltemperatur-Regelung
  • Bit 13, Bit 14 und Bit 15
  • Slipguard
  • AdBlue-Dosierstrategie
  • Thermofenster

Aufgrund der Vielzahl der verbauten illegalen Abschalteinrichtungen ist die Betrugsabsicht von Mercedes nicht mehr kleinzureden. Falls Sie ein Fahrzeug mit OM 651 Motor haben, raten wir Ihnen daher schnell zu handeln und sich Ihr Geld zurückzuholen!

Das sagen unsere Mandanten

E

Ertan A.

Ich bin begeistert. Ich habe in erster Instanz gewonnen und rund 32.000 Euro für meinen alten Diesel bekommen.

S

Sebastian S.

Ich hätte nicht gedacht, dass es doch noch Geld von VW gibt. Aber die Hartnäckigkeit dieser Kanzlei hat sich ausgezahlt.

J

Jan F.

Ich habe über 27.000 EUR zurückerhalten. Für mich war der Prozess gegen den Autohersteller ein voller Erfolg. 

J

Jessica H.

Gemeinsam mit den spezialisierten Anwälten von Decker & Böse habe ich mich erfolgreich gegen den Betrug des Autoherstellers gewehrt und über 13.400 EUR erhalten.

J

Jasmin G.

Beim Thema Abgasskandal ist die Kanzlei ein absoluter Experte. Ich bin mit dem Ausgang mehr als zufrieden.

A

Alessandra S.

Ich habe mit der Gegenseite einen Vergleich schließen können und bin dadurch mein manipuliertes Fahrzeug ohne Verlust losgeworden.

Das können Mercedes Benz-Fahrer mit OM 651 Motor jetzt tun

Betroffene Verbraucher haben mehrere Möglichkeiten sich juristisch gegen Daimler zur Wehr zu setzen.

  • Rückzahlung des Kaufpreises abzüglich einer Nutzungsentschädigung gegen Rückgabe des manipulierten Fahrzeugs
  • Gleichwertiges Ersatzfahrzeug gegen Rückgabe des manipulierten Fahrzeugs
  • Auto behalten und Schadensersatz fordern Falls auch Ihr Mercedes einen OM 651 Problem-Motor verbaut hat, helfen wir Ihnen dabei Ihre Ansprüche durchzusetzen.

Diese illegalen Abschalteinrichtungen wurden im OM 651 gefunden

Verbraucher konnten bereits zahlreiche Erfolge gegen Daimler im Abgasskandal erringen. Auch der Verbraucherzentrale-Bundesverband hat wegen unzulässiger Abschalteinrichtungen eine Musterfeststellungsklage beim OLG Stuttgart gegen Daimler eingereicht. Neben vielen außergerichtlichen Vergleichen gibt zudem bereits zahlreiche Urteile zu Gunsten von Käufern gegen Daimler.

Mein Fall schien hoffnungslos, da der Anwalt aus meiner Stadt nicht weiterhelfen konnte. So recherchierte ich im Internet und fand heraus, dass es spezialisierte Anwälte in Bereich Dieselskandal gibt. Ich beauftragte die Kanzlei "Decker & Böse" und bin über den Ausgang sehr zufrieden.

­– Frank M.

Mercedes-Benz Diesel: Jetzt Ansprüche prüfen

Sollten auch Sie einen Mercedes-Benz Diesel fahren, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass dieser über eine illegale Abschalteinrichtung verfügt und Ihnen eine Entschädigung zusteht. Starten Sie jetzt unseren Diesel-Check für eine anschließende kostenlose Erstberatung.

Fragen und Antworten zum Mercedes OM 651 Motor-Skandal

Falls Sie eine Aufforderung zu einem freiwilligen Software-Update von Mercedes erhalten haben, raten wir Ihnen dringend dazu, das Softwareupdate nicht durchzuführen und stattdessen einen spezialisierten Rechtsanwalt aufzusuchen.

Erfahrungen mit dem Diesel-Software Update bei betroffenen Mercedes OM 651 Motoren haben gezeigt, dass mehr Nachteile als Vorteile mit dem Update einhergehen.

So berichten Mercedes-Dieselfahrer sowohl mit OM 651, als auch mit den anderen betroffenen Motoren: OM 607, OM 622, OM 642, und OM 654, die ein Update durchgeführt haben von erhöhten Kraftstoffverbrauch, einer verringerten Leistung, Motorproblemen, Fehler beim Starten des Autos sowie defekten Diesel-Katalysatoren und defekten Dieselpartikelfiltern.

Wir helfen Ihnen dabei, das Software-Update zu verweigern!

Da der OM 651 der meistverbaute Motor von Daimler ist, sind viele Mercedes-Fahrer nun zu Recht verunsichert, ob auch Ihr Mercedes-Diesel den Problem Motor-verbaut hat.

Die Motoren finden sich in vielen Varianten und in vielen Modellen - von der A- bis zur S-Klasse, in SUVs und auch in einigen Transportern.

Wenn Sie herausfinden möchten, ob auch Ihr Fahrzeug einen Schummel-Motor hat, nutzen Sie bitte unseren kostenlosen Diesel-Check.

Gerne helfen wir Ihnen auch weiter und überprüfen im Rahmen einer kostenlosen Erstberatung, welchen Motor Ihr Fahrzeug verbaut hat. Jetzt eigenen Diesel checken!

Der Mercedes Sprinter mit OM 651 Motor ist massiv vom Dieselskandal betroffen. Mehr als 260.000 Mercedes-Sprinter mit OM 651 Motor sind bereits wegen illegaler Abschalteinrichtungen von einer Rückrufanordnung des Kraftfahrt-Bundesamts betroffen.

Allein in Deutschland sind ungefähr 100.000 Mercedes Sprinter mit der Abgasnorm Euro 5 und dem Dieselmotor OM 651, der bis 2016 gebaut wurde, betroffen.

Falls Sie einen Mercedes-Sprinter mit OM 651 Motor fahren, sollten Sie dringend rechtlichen Rat einholen und sich vor Wertverlust und Stilllegungen schützen. Gerne prüfen wir Ihre Ansprüche und helfen Ihnen dabei, Ihr Geld zurückzuholen.

Ob auch Ihr Mercedes-Motor von einem Rückruf betroffen ist, erfahren Sie in unserem Diesel-Check.

Sind Sie unsicher, ob auch Ihr Daimler Dieselmotor von einem Rückruf betroffen ist? Kein Problem! Wir prüfen gerne im Rahmen einer kostenlosen Erstberatung, ob auch Ihr Fahrzeug vom Mercedes Rückruf betroffen ist. Jetzt eigenen Diesel checken!

Wenn Sie keine Rechtsschutzversicherung haben sollten, und dennoch Ansprüche gegen Daimler wegen Ihres manipulierten Daimler OM 651 Motors geltend machen möchten, besteht ggf. die Möglichkeit einer Prozesskostenfinanzierung.

Mit einer Prozesskostenfinanzierung können Ihre Ansprüche im Diesel-Skandal ohne Kostenrisiko durchsetzen. Wenn Sie den Prozess gewinnen, erhalten Sie die gesamte Entschädigungssumme abzüglich eines kleinen Prozentsatzes für den Prozessfinanzierer. Verlieren Sie den Fall, trägt der Prozessfinanzierer alle Kosten.

Betroffene Mercedes-Fahrer mit OM 651 Motor, die bereits 2018 behördliche Rückrufe erhalten haben, sollten schnellstmöglich juristisch gegen Daimler vorgehen, denn Ansprüche auf Schadensersatz könnten Ende 2021 verjähren.

Durch Erhebung einer Individualklage oder Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage wird die Verjährung gehemmt. Eine Hemmung hat zur Folge, dass die Verjährung der Schadensersatzansprüche unterbrochen wird. Dadurch haben die teilnehmenden Kläger mehr Zeit, Ihre Ansprüche gegen Daimler durchzusetzen.

Wir empfehlen Ihnen Ihre Ansprüche im Rahmen einer Einzelklage durchzusetzen, denn bei der Einzelklage kann das Kostenrisiko in den meisten Fällen auf die Rechtschutzversicherung verlagert werden. Zudem sind bereits tausende verbraucherfreundliche Urteile in Einzelklagen ergangen und die Verfahren gehen deutlich schneller als in den anderen Prozessarten.

Gerne erörtern wir Ihre individuellen Optionen im Rahmen einer kostenlosen Erstberatung.

Starten Sie mit unserem Diesel-Check!

Unsere Anwälte

Portrait von Markus Decker - Geschäftsführer, Partner, Rechtsanwalt

Markus Decker

Geschäftsführer Partner Rechtsanwalt
Portrait von Ulf Böse - Geschäftsführer, Partner, Rechtsanwalt

Ulf Böse

Geschäftsführer Partner Rechtsanwalt
Portrait von Christopher Niemeyer - Jurist, LL.M.

Christoper Niemeyer

Jurist, LL.M.
Portrait von Ramona Entis - Rechtsanwältin

Ramona Entis

Rechtsanwältin
Portrait von Raja Yilmaz - Rechtsanwältin

Raja Yilmaz

Rechtsanwältin
Portrait von Katja Feßler - Rechtsanwältin

Katja Feßler

Rechtsanwältin
Portrait von Igor Baraz - Rechtsanwalt

Igor Baraz

Rechtsanwalt
Portrait von Branimir Kristof - Rechtsanwalt

Branimir Kristof

Rechtsanwalt
Portrait von Burcu Katar  Rechtsanwältin

Burcu Katar

Rechtsanwältin
Portrait von Anne-Sophie Schemionek - Rechtsanwältin

Anne-Sophie Schemionek

Rechtsanwältin
Portrait von Ralf Möbius LL.M. - Rechtsanwalt in Kooperation

Ralf Möbius LL.M.

Rechtsanwalt in Kooperation
Portrait von Monika Nielen - Rechtsanwältin

Monika Nielen

Rechtsanwältin
Portrait von Cornelius Diekmeyer - Rechtsanwalt

Cornelius Claudius Diekmeyer

Rechtsanwalt
Portrait von Agniezcka Kotajny - Rechtsanwältin, LL.M.

Agniezcka Kotajny

Juristin, LL.M.
Portrait von Alicia Wandres - Volljuristin

Alicia Wandres

Volljuristin
Portrait von Elena Michl - Volljuristin

Elena Michl

Rechtsanwältin
Portrait von Kaja Slozowska - Juristin

Kaja Slozowska

Juristin
Portrait von Malgorzata Roszak, Rechtsanwältin

Malgorzata Roszak

Rechtsanwältin
Portrait von Rieke de Haan-Bitzer - Rechtsanwältin

Rieke de Haan-Bitzer

Rechtsanwältin
Diesel-Check starten