Zum Hauptinhalt springen

Schadensersatz für Ihren Mercedes-Diesel

Dieselskandal: Geld zurück für Ihren Mercedes Benz

Der Dieselskandal ist nicht auf einen Automobilhersteller beschränkt. Auch Dieselfahrzeuge von Mercedes Benz sind betroffen. Seit Frühjahr 2017 ist Daimler ins Visier der Staatsanwaltschaft Stuttgart geraten und die Vorwürfe wiegen schwer. Ist Ihr Mercedes vom Abgasskandal betroffen? Hier erfahren Sie, welche Entschädigung Sie für Ihr Mercedes Dieselfahrzeug geltend machen können.

CTA Auto und Schadensersatz

Mercedes-Dieselskandal: Schadenersatzanspruch prüfen

CTA Auto und Schadensersatz

Jetzt Diesel-Check starten und kostenlose Erstberatung sichern

Abgasskandal - wir sind die Experten für Verbraucherschutz

Ihr Recht ist unser Ziel.

check-circle-regular

Individuelle Beratung, komplett kostenfrei, von auf den Abgasskandal spezialisierten Anwälten

Bei uns bekommen Sie schnell und unkompliziert eine Beratung ohne versteckte Kostenfallen.

check-circle-regular

Keine Sorge um Verjährung oder verpasste Optionen

Kontaktieren Sie uns noch heute und riskieren Sie keinen Verlust Ihrer Ansprüche.

check-circle-regular

Mit Musterfeststellung oder Einzelklage Entschädigung erhalten

Wir setzen uns für Ihren individuellen Anspruch auf Schadenersatz ein – ob als Individual- oder Sammelklage

check-circle-regular

Deutschlandweit für Sie da

Als eine der führenden Kanzleien im Abgasskandal vertreten wir Sie bundesweit.

Anspruch auf Schadenersatz für Mercedes-Fahrer im Dieselskandal

Es hat auch Daimler erwischt. Der Automobilriese aus Stuttgart soll bei Mercedes-Dieselmodellen mit Abgaswerten getrickst haben und Millionen seiner Fahrzeuge mithilfe von Software manipuliert haben.

Auch wenn der Konzern die Vorwürfe lange bestritt, wird die Luft für Daimler zusehends dünner. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart verhängte eine Strafe von 870 Millionen Euro. Geschädigte Verbraucher machen zudem vermehrt positive Erfahrungen vor Gericht und erhalten Schadensersatz für Ihren Diesel-Mercedes.

Schadensersatz gegen Mercedes jetzt einfordern

Mercedes-Fahrer haben gute Chancen ihre Schadensersatzforderungen im Dieselskandal einzuklagen. Zahlreiche Gutachten und Gerichtsurteile zeigen, dass auch die Gerichte mittlerweile erkannt haben, dass Daimler in seinen Mercedes-Dieselmodellen illegale Technik verbaut hat.

Es gibt keinen Grund für Sie, betrügerische Abgasmanipulation einfach so hinzunehmen. Betrogene Käufer haben selbstverständlich Anspruch auf Schadensersatz. Unsere erfahrenen Anwälte prüfen in der kostenlosen Erstberatung Ihren individuellen Fall. Jetzt mit Diesel-Check starten!

Decker & Böse ist bekannt aus:

Logo_Trust
Logo_Trust
Logo_Trust
Trust_Logo

Entschädigung für folgende Mercedes-Dieselmotoren

Fahrer von Mercedes-Dieselmodellen sollten sich auch in Zukunft informieren, ob es weitere Rückrufaktionen durch das Kraftfahrt-Bundesamt gibt. Es ist möglich, dass weitere Manipulationen aufgedeckt werden. Seit 2018 kamen beständig neue Modelle dazu, die vom Kraftfahrt-Bundesamt zurückgerufen wurden.

Rückrufaktionen fanden bereits für die Motoren des Typs OM 607, OM 622 + 626, OM 640, OM 642 und OM 651 statt. Haben Sie ein Schreiben wegen eines Rückrufs erhalten, sollten Sie sofort einen Anwalt einschalten und auf Entschädigung klagen.

Betroffene Mercedes-Modelle: Hier können Sie auf Schadensersatz klagen

Wir prüfen für Sie, ob Ihr Auto vom Abgasskandal betroffen ist, auch wenn Sie noch kein offizielles Rückrufschreiben erhalten haben. Der Rückruf hängt neben dem verbauten Motor auch vom Baujahr Ihres Diesel-Modells ab.

Betroffen sind dabei die Klassen A, B, C, E, G, R, S und V. Darunter die Modelle Citan, CLA und CLS, GL, GLA, GLC, GLE, GLK, GLS, ML, SLK, Vito und Sprinter.

Erfolge unserer Mandanten

Audi: LG Kassel

A8 4.2 TDI

Der VW Konzern wird im Fall eines A8 4.2 TDI in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Mercedes-Benz: LG Köln

GLK 220 CDI

Der Daimler Konzern wird im Fall eines GLK 220 CDI in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Seat: LG Darmstadt

Alhambra 2.0 TDI

Der VW Konzern wird im Fall eines Alhambra 2.0 TDI in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Audi: LG Koblenz

Q7 3.0 TDI

Der VW Konzern wird im Fall eines Q7 3.0 TDI in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

VW: LG Stade

Touran 2.0

Der VW Konzern wird im Fall eines Touran 2.0 in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Mercedes-Benz: LG München

C 220 CDI 2.0

Der Daimler Konzern wird im Fall eines C 220 CDI 2.0 in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Hannoversche: LG Köln

Das Landgericht Köln spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Generali: LG Lüneburg

Das Landgericht Lüneburg spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Allianz: LG Hagen

Das Landgericht Hagen spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Continentale: LG Offenburg

Das Landgericht Offenburg spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Alte Leipziger: LG Heidelberg

Das Landgericht Heidelberg spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Debeka: LG Frankenthal

Das Landgericht Frankenthal spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Deutsche Bank: LG Essen

Das Landgericht Essen spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Sparkasse: LG Stuttgart

Das Landgericht Rostock spricht dem Darlehensnehmer aufgrund unzureichender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

ING DiBa: LG Mainz

Das Landgericht Mainz spricht dem Darlehensnehmer aufgrund unwirksamer Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Sparkasse: LG Berlin

Das Landgericht Berlin spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Commerzbank: LG Bonn

Das Landgericht Bonn spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Postbank: LG Wuppertal

Das Landgericht Wuppertal spricht dem Darlehensnehmer unzureichender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Außergerichtlicher Vergleich

Santander

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

norisbank

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

Targobank

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

Deutsche Bank

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

Santander

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

PSD Bank

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Sparkasse: LG Rostock

Das Landgericht Rostock spricht dem Darlehensnehmer aufgrund falscher Berechnungsgrundlage eine Rückzahlung der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

Rückzahlung:

ING DiBa: LG Mainz

Das Landgericht Mainz spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Berechnungsgrundlage einen Erlass der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

BBBank: LG Karlsruhe

Das Landgericht Karlsruhe spricht dem Darlehensnehmer aufgrund falscher Berechnungsgrundlage eine Rückzahlung der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

Rückzahlung:

Sparkasse: LG Magdeburg

Das Landgericht Magdeburg spricht dem Darlehensnehmer aufgrund falscher Berechnungsgrundlage eine Rückzahlung der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

Rückzahlung:

Commerzbank: LG Bonn

Das Landgericht Bonn spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Berechnungsgrundlage einen Erlass der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

Deutsche Bank: LG Konstanz

Das Landgericht Konstanz spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Berechnungsgrundlage einen Erlass der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

ARAG: LG Frankfurt

Das Landgericht Frankfurt spricht dem Versicherungsnehmer aufgrund unbegründeter Beitragserhöhungen eine Rückzahlung der zu viel gezahlten Beitrage zu.

Rückzahlung:

AXA: LG Dresden

Das Landgericht Dresden erklärt die Beitragserhöhung für unwirksam und spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung zu.

Rückzahlung:

Signal Iduna: LG Düsseldorf

Das Landgericht Düsseldorf erklärt die Tarifanpassung für unberechtigt. Der Versicherte erhält eine Rückerstattung.

Rückzahlung:

Ergo: LG Dortmund

Das Landgericht Dortmund erklärt die Beitragserhöhung für unwirksam und spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung zu.

Rückzahlung:

HanseMerkur: LG Koblenz

Das Landgericht Koblenz spricht dem Versicherungsnehmer aufgrund unbegründeter Beitragserhöhungen eine Rückzahlung der zu viel gezahlten Beitrage zu.

Rückzahlung:

Barmenia: LG Göttingen

Das Landgericht Göttingen erklärt die Tarifanpassung für unberechtigt. Der Versicherte erhält eine Rückerstattung.

Rückzahlung:

Mögliche Schadensersatzforderungen gegen Mercedes

Gerne prüfen wir für Sie als starker und verlässlicher Partner alle rechtlichen Optionen. Möglich ist zum Beispiel eine Erstattung des Kaufpreises, wenn Sie Ihren Mercedes-Diesel wieder zurückgeben. Der mit dem Dieselskandal einhergehende Wertverlust ist für Sie somit nicht mehr relevant.

Falls Sie Ihren Wagen trotz der Manipulation behalten möchten, können Sie Schadensersatz einfordern. Doch wenn Sie kein Vertrauen mehr in Daimler und deren Mercedes-Dieselmodelle haben, können Sie auch Schadensersatz fordern.

Daimler-Dieselskandal: Höhe des Schadensersatzes

Falls Sie Ihren Wagen trotz der Manipulation behalten wollen, ist auch eine Forderung von Schadensersatz möglich. Wie viel Schadenersatz Sie erhalten können, hängt immer vom Einzelfall ab. In einer kostenlosen Erstberatung informieren wir Sie gerne über Ihre Möglichkeiten und die Höhe des voraussichtlichen Schadensersatzes.

Den Rahmen kann man dank der mittlerweile gegen Mercedes gesprochenen Urteile gut beziffern. Mit etwa 20 Prozent des Kaufpreises kann man rechnen. Falls Ihr Auto über einen Kredit finanziert wurde, ist auch ein Widerruf des Auto-Kredites möglich.

Das sagen unsere Mandanten

E

Ertan A.

Ich bin begeistert. Ich habe in erster Instanz gewonnen und rund 32.000 Euro für meinen alten Diesel bekommen.

S

Sebastian S.

Ich hätte nicht gedacht, dass es doch noch Geld von VW gibt. Aber die Hartnäckigkeit dieser Kanzlei hat sich ausgezahlt.

J

Jan F.

Ich habe über 27.000 EUR zurückerhalten. Für mich war der Prozess gegen den Autohersteller ein voller Erfolg. 

J

Jessica H.

Gemeinsam mit den spezialisierten Anwälten von Decker & Böse habe ich mich erfolgreich gegen den Betrug des Autoherstellers gewehrt und über 13.400 EUR erhalten.

J

Jasmin G.

Beim Thema Abgasskandal ist die Kanzlei ein absoluter Experte. Ich bin mit dem Ausgang mehr als zufrieden.

A

Alessandra S.

Ich habe mit der Gegenseite einen Vergleich schließen können und bin dadurch mein manipuliertes Fahrzeug ohne Verlust losgeworden.

Mercedes Gebrauchtwagen: Schadensersatz auch hier möglich

Der Anspruch auf Schadensersatz steht nicht nur Neuwagenkunden zu, sondern auch Käufern von gebrauchten Mercedes-Dieselmodellen. Auch diese wurden durch manipulierte Abgassoftware getäuscht und haben ein Fahrzeug erworben, das sie unter Umständen in dieser Form nicht gekauft hätten. 

Kosten und Rechtsschutzversicherung bei Schadensersatzforderungen

Haben Sie eine Rechtsschutzversicherung, übernimmt diese im Regelfall die Kosten für Ihre Klage. Falls sie keine derartige Versicherung besitzen, prüfen wir gerne, ob in Ihrem Fall beispielsweise eine Prozesskostenfinanzierung infrage kommt. Auch dort tragen Sie kein finanzielles Risiko.

In einer kostenlosen Erstberatung klären wir mit Ihnen auch die Kostenfrage. Wir sorgen dafür, dass Sie ohne Risiko schnellstmöglich Ihren berechtigen Schadensersatz bekommen. 

Jetzt Diesel-Check starten und kostenlose Erstberatung sichern

check-circle-regular

Wurde Ihr Fahrzeug  von Daimler zurückgerufen? Dann sollten Sie jetzt schnell handeln.

check-circle-regular

Wir prüfen Ihre Chancen auf Schadensersatz – kostenlos & ohne Risiko.

check-circle-regular

Jetzt Kontakt aufnehmen und Geld zurückerhalten.

oder
0221 - 29270 - 1

Unsere Erfahrung für Ihren Schadensersatz wegen Mercedes-Diesel

In Ihrem Kampf gegen den Automobilriesen aus Stuttgart sind Sie nicht allein. Mit unserer Erfahrung in Gerichtsprozessen zu Schadensersatzklagen gegen Mercedes sind Sie auf der sicheren Seite. 

Wir sorgen dafür, dass Sie Ihre Ansprüche auf Schadensersatz gegen Mercedes durchsetzen. Eine kostenfreie Erstberatung Ihres Falls ist für uns selbstverständlich. Zögern Sie nicht länger und treten Sie mit uns in Kontakt! 

FAQ: Schadensersatz für Ihren Mercedes Diesel

Auch Daimler hat bei Mercedes-Fahrzeugen getrickst und Millionen Pkw manipuliert. Als Verbraucher wurde man durch die Manipulation getäuscht und somit ist man grundlegend berechtigt, Schadensersatz vom Hersteller zu erhalten. 

Jetzt eigenen Diesel checken!

Ist Ihr Mercedes Diesel vom Abgasskandal betroffen, so müssen Sie Ihren Anspruch vor einem Gericht durchsetzen. Als eine der führenden Kanzleien für Verbraucherschutz mit jahrelanger Erfahrung im Dieselskandal beraten wir Sie in einer kostenlosen Erstberatung über sämtliche Möglichkeiten und den Umfang der Entschädigung. 

Bisher ist eine illegale Software bei den Mercedes-Motorentypen OM 607, OM 622 + 626, OM 640, OM 642 OM 651 gefunden worden. Diese finden sich in den Mercedes-Klassen A, B, C, E, G, R, S und V. Darunter fallen die Modelle Citan, CLA und CLS, GL, GLA, GLC, GLE, GLK und GLS, ML, SLK und Sprinter sowie Vito. 

Jetzt eigenen Diesel checken!

Die bislang gesprochenen Urteile im Mercedes-Dieselskandal geben einen guten Anhaltspunkt, in welchem Rahmen sich Ihr möglicher Schadensersatz bewegen könnte. Ausgehen können Sie von circa 20 Prozent des Kaufpreises Ihres Mercedes-Diesel.  

Hierbei spielt keine Rolle, ob Sie Ihren Diesel gebraucht oder neu erworben haben. 

Sobald Ihnen die Manipulation bekannt ist, haben Sie noch mindestens drei Jahre lang Anspruch auf Schadensersatz. Innerhalb dieser Zeit müssen sollten Sie eine Klage gegen Daimler aufgrund Ihres Mercedes-Diesel einreichen. Allgemein wird angenommen, dass die Drei-Jahres-Frist ab der Rückrufaufforderung beginnt. Aber es kommt immer auf den individuellen Fall an. Als erfahrene Anwälte beraten wir Sie über Ihre Optionen. 

Ganz klar: jetzt! Jeden Tag, den Sie weiter warten, verliert Ihr Mercedes-Diesel an Wert. Sichern Sie sich schnell den größtmöglichen Schadensersatz. Wir beraten Sie dazu gerne und reichen die erforderlichen Unterlagen schnellstmöglich vor Gericht für Sie ein. 

Jetzt eigenen Diesel checken!

Unsere Anwälte

Portrait von Markus Decker - Geschäftsführer, Partner, Rechtsanwalt

Markus Decker

Geschäftsführer Partner Rechtsanwalt
Portrait von Ulf Böse - Geschäftsführer, Partner, Rechtsanwalt

Ulf Böse

Geschäftsführer Partner Rechtsanwalt
Portrait von Christopher Niemeyer - Jurist, LL.M.

Christoper Niemeyer

Jurist, LL.M.
Portrait von Ramona Entis - Rechtsanwältin

Ramona Entis

Rechtsanwältin
Portrait von Raja Yilmaz - Rechtsanwältin

Raja Yilmaz

Rechtsanwältin
Portrait von Katja Feßler - Rechtsanwältin

Katja Feßler

Rechtsanwältin
Portrait von Igor Baraz - Rechtsanwalt

Igor Baraz

Rechtsanwalt
Portrait von Branimir Kristof - Rechtsanwalt

Branimir Kristof

Rechtsanwalt
Portrait von Burcu Katar  Rechtsanwältin

Burcu Katar

Rechtsanwältin
Portrait von Anne-Sophie Schemionek - Rechtsanwältin

Anne-Sophie Schemionek

Rechtsanwältin
Portrait von Ralf Möbius LL.M. - Rechtsanwalt in Kooperation

Ralf Möbius LL.M.

Rechtsanwalt in Kooperation
Portrait von Monika Nielen - Rechtsanwältin

Monika Nielen

Rechtsanwältin
Portrait von Cornelius Diekmeyer - Rechtsanwalt

Cornelius Claudius Diekmeyer

Rechtsanwalt
Portrait von Agniezcka Kotajny - Rechtsanwältin, LL.M.

Agniezcka Kotajny

Juristin, LL.M.
Portrait von Alicia Wandres - Volljuristin

Alicia Wandres

Volljuristin
Portrait von Elena Michl - Volljuristin

Elena Michl

Rechtsanwältin
Portrait von Kaja Slozowska - Juristin

Kaja Slozowska

Juristin
Portrait von Malgorzata Roszak, Rechtsanwältin

Malgorzata Roszak

Rechtsanwältin
Portrait von Rieke de Haan-Bitzer - Rechtsanwältin

Rieke de Haan-Bitzer

Rechtsanwältin
Diesel-Check starten