Lebensversicherung kündigen

Ist die Kündigung der Lebensversicherung der beste Weg oder verschenke ich damit mein Geld?

Die private Lebensversicherung ist als Kapitalanlage überholt. Hohe Kosten und niedrige Zinsen bringen Ihnen Verluste statt der versprochenen Gewinne.

Sie überlegen daher Ihre Lebensversicherung zu kündigen?  Oder Sie haben schon gekündigt?

Wir zeigen Ihnen, wie Sie ohne Risiko das Maximum aus Ihrer Lebensversicherung herausholen können, nämlich durch Widerruf Ihrer Lebensversicherung. Der Widerruf ist bei laufenden und bereits ausgezahlten Lebensversicherungen möglich.

 

 

Die wichtigsten Fakten

  • Die Beendigung einer Lebens- oder Rentenversicherung ist ohne Widerspruch in den meisten Fällen ein Verlustgeschäft, wegen der hohen Anfangskosten und der langen Niedrigzinsphase.
  • Eine Lebensversicherung zu kündigen, zu verkaufen, zu beleihen oder die Beiträge auszusetzen ist höchst unprofitabel, da andere Ihren Gewinn erhalten.
  • Bei Kündigung entstehen Verluste für Sie, weil die hohen Kosten der ersten Jahre nebst Zinsen nicht erstattet werden.
  • Die besonders zu empfehlende Alternative zur Kündigung ist der Widerruf vom Vertrag. Dieser Schachzug wird auch als Widerrufsjoker bezeichnet und holt den maximalen Profit aus der Lebensversicherung heraus.
  • Ein erfolgreicher Widerruf ist bei laufenden aber auch bei einer schon gekündigten oder abgelösten Lebensversicherung möglich.
  • Ein Widerruf der Lebensversicherung oder Rentenversicherung ist vor allem dann möglich, wenn die Widerrufsbelehrung im Vertrag nicht den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen – kurz gesagt Fehler enthält.
  • Das Wichtigste ist hierbei das Vorgehen mit einem Anwalt, damit Sie keine unnötigen Kosten haben und damit Sie den maximalen Profit erhalten können! Unsere Anwälte beraten und prüfen Ihre Unterlagen kostenlos! Kontaktieren Sie uns.

Beispielrechnung zu Lebensversicherung kündigen versus widerrufen

Ein erfolgreicher Widerspruch ist immer möglich, wenn der Lebensversicherer rechtliche Fehler beim Vertragsschluss gemacht hat, was in über 65% aller Fälle vorkam. Die besten Chancen bestehen dabei für Lebensversicherungen, die zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen wurden.

Warum man seine Lebensversicherung auf keinen Fall ohne kostenfreie Erstberatung kündigen sollte

lebensversicherung-kündigen-mutter-mit-baby-db-anwälte

Nachdem der Versicherte die Lebensversicherung gekündigt hat erhält dieser den Rückkaufswert erstattet. Durch Abschlusskosten der Versicherung ist die Gesamtsumme aber viel geringer als die gezahlten Beiträge. Daher kann es klug sein die Alternativen zur Kündigung zu bedenken.

Jeder Dritte kündigt seine private Lebensversicherung oder Rentenversicherung vorzeitig, weil die Kosten nicht im Verhältnis zum erwarteten Gewinn stehen. Kapital-Lebensversicherungen und Rentenversicherungen sind seit Jahren wegen der anhaltenden Niedrigzinsphase, Misswirtschaft der Lebensversicherer und zu hohen Kosten schlicht unrentabel für Versicherungsnehmer.

Es gibt einige Möglichkeiten zum vorzeitigen Ausstieg aus der Lebensversicherung, aber nur eine davon ist profitabel: Der Widerspruch!

 

Setzen Sie beim Thema ‚Kündigung der Lebensversicherung‘ auf einen spezialisierten und erfahrenen  Anwalt. Die Rechtsanwaltskanzlei Decker & Böse zählt bundesweit mit über 10.000 erfolgreich geführten Fällen zu den erfahrensten und erfolgreichsten Kanzleien im Thema Lebensversicherung. Mit unserem Team aus über 100 spezialisierten Anwälten und Experten unterstützen wir Sie gerne bei der Abwicklung Ihrer Lebensversicherung.

Gespräch zur Altersvorsorge     WDR Gespräch zur Rentenversicherung
(Anwalt Ulf Böse als Rechts-Experte im Interview)    (Anwalt Markus Decker als Rechts-Experte im Interview)

 

Sie kennen uns möglicherweise schon unter anderem aus folgenden Medien:

Bekannt aus den Medien - Logos

 

Wer seine Lebensversicherung kündigt, macht immer einen Verlust

Versicherte erhalten bei einer Kündigung wegen den Abschlusskosten und der fehlenden Verzinsung immer einen viel geringeren Betrag zurück als bei der Beendigung der Versicherung durch einen Widerruf.

Je nachdem aus welchem Jahr der Vertrag stammt (1990 oder 2010) und um welche Versicherungsgesellschaft es sich handelt kommen bei Kündigung der Lebensversicherung (verdeckte) Stornogebühren hinzu. Alle Alternativen zu kennen ist also enorm wichtig, um seine eingezahlten Prämien zu retten und diese angemessen verzinsen zu können.

Der Grund: Sobald Sie Ihre Kapitallebensversicherung kündigen, bekommen Sie zwar den Rückkaufswert Ihrer Lebensversicherung ausbezahlt aber diese Summe ist viel geringer im Vergleich zu dem, was Sie bis zum Zeitpunkt der Kündigung an Prämien eingezahlt haben. Der Rückkaufswert ist vor allem am Anfang der Laufzeit sehr gering und sein Wert befindet sich weit unter dem, was Sie als Versicherungsnehmer bisher an Beiträgen eingezahlt hat.

Der Wertverlust entsteht, weil:
Bei der Berechnung der Höhe des Rückkaufswertes wird lediglich ein Teil Ihrer Ersparnisse zu Ihrem Vorteil kalkuliert. Der Rest wie z.B. eingezahlte Prämien werden nicht komplett zur Kapitalbildung genutzt. Es bestehen insbesondere folgende Abzugsposten:

  • Abzug für Sicherung des Todesfallrisiko
  • Finanzierung für den Abschlussbonus 
  • Abdeckung der laufenden Verwaltungskosten / Vermittlerprovisionen

Fazit: Wenn Sie als Versicherter außerplanmäßig also vorzeitig kündigen, erhalten Sie diese bereits entstandenen Kosten nicht zurück. Solche Kosten werden also aus gutem Grund versunkene Kosten genannt.

Rückkaufswert Lebensversicherung

Als Rückkaufswert wird bei der Kündigung einer Lebensversicherung der Betrag bezeichnet, der dem Versicherungsnehmer zufließt. Dieser ist ohne Widerruf jedoch um 50-100% niedriger als bei erfolgreichem Widerspruch.

Gründe für den vorzeitigen Ausstieg aus einer Lebensversicherung

Gründe für einen vorzeitigen Ausstieg aus einer Lebensversicherung ohne Kündigung – sogar nachdem über Jahre eingezahlt wurde – gibt es einige. Beachtet man die Aussagen der Versicherten und berücksichtigt zusätzlich die Statistiken und Studien, gibt es drei hauptsächliche Gründe für den Ausstieg ohne Kündigung der Versicherung:

  1. Niedriger Gewinn bzw. Rendite
  2. Beiträge sind zu hoch und können nicht mehr bezahlt werden
  3. Versicherungsnehmer benötigen dringend Kapital

Die versprochene Verzinsung der Lebensversicherer sinkt daher weiter:

Fazit:
Viele Versicherungsnehmer entschließen sich zu Recht aus der Lebensversicherung auszusteigen, um das Geld der Kapitallebensversicherung in rentablere Investitionen wie z.B. Immobilien, Wertpapiere oder Sachwerte zu stecken.

Es ist wirtschaftlich absolut sinnvoll aus einer Lebensversicherung auszusteigen, jedoch nicht durch eine verlustreiche unrentable Kündigung!

Finanztipp

Prüfen Sie jetzt mit unserem kostenfreien Online-Sofort-Rechner, wie viel Geld Sie maximal aus Ihrer Police herausholen können. Im Anschluss daran haben Sie die Möglichkeit, eine kostenfreie Ersteinschätzung von uns anzufordern.

Wie viel Geld erhalten Sie, wenn Sie die Lebensversicherung kündigen?

Wie viel Geld Sie erhalten, wenn Sie die Lebensversicherung kündigen, erkennen Sie in der jährlichen Standmitteilung. Unter anderem ist in diesem Infobrief der aktuelle Wert Ihrer Lebensversicherung nachzulesen, der sogenannte Rückkaufswert.

Seit 1. Juli 2018 gelten strengere Vorgaben für die Standmitteilung der Lebensversicherung

Verpflichtend sind seit 01.07.2018 Angaben über:

  • den aktuellen Rückkaufswert der Lebensversicherung,
  • die Leistung im Todesfall,
  • Ablaufleistung: Die Gesamtsumme, die Versicherungsnehmern nach vereinbarter Weiterzahlung der Police zum Versicherungsende ausgezahlt würde,
  • Beitragsfreie Leistung: Die Geldsumme, die Versicherte bei Nichtzahlung weiterer Beiträge erhalten würden.

Der Rückkaufswert zeigt Ihnen, wie viel Ihre Versicherung derzeitig wert ist bzw. wie viel Geld Sie bei einer Kündigung Ihrer Lebensversicherung ausgezahlt bekommen würden.

Vor der Frage wie viel Geld Sie erhalten sollten Sie wissen wie sich Ihre eingezahlten Lebensversicherungsbeiträge aufteilen. Übrigens genauso auch bei privaten Rentenversicherungen.

  1. Risikoanteil/Risikobeitrag: Mit dem Risikoanteil werden frühzeitige Versicherungsfälle finanziert. Ein Versicherungsfall könnte z.B. eintreten, wenn Sie verfrüht sterben oder arbeitsunfähig werden. Für die Versicherungsleistung also der Auszahlung nutzt die Versicherung dann die von Ihnen eingezahlten Beiträge.
  2. Kostenanteil: Darin sind enthalten Abschlusskosten, Verwaltungskosten, Stornokosten, Inkassokosten, Vermittlerprovisionen. Die Kosten fallen meist zu Beginn des Vertrages an.
  3. Sparanteil: Dieses Geld legt der Versicherer für den Versicherten am Finanzmarkt bzw. Kapitalmarkt an. Nur auf diesen Teil bezieht sich auch der Garantiezins und die Überschussbeteiligung.

Viele Versicherungskunden leben in dem Irrglauben, dass die kompletten eingezahlten Beiträge dafür genutzt werden, um Kapital anzuhäufen. Das ist jedoch mitnichten der Fall. Laut Studien des Bundes der Versicherten werden lediglich 50-70% der Beitragszahlungen für den Versicherungsnehmer angelegt.

Kurz gesagt: 30-50% der Beiträge verpuffen für Verwaltungskosten.

In den ersten Jahren der Vertragslaufzeit werden Ihre eingezahlten Beiträge dafür genutzt, um den Risikoanteil und die Bearbeitungskosten zu decken.
Viel später erst wird damit begonnen Ihre Ersparnisse zu sammeln. Der Rückkaufswert Ihrer Lebensversicherung beginnt auch erst dann zu steigen mit dem Ziel zu einem „Positivbetrag“ zu werden.
Kündigen Sie Ihre Lebensversicherung aber frühzeitig, haben Ihre Beiträge noch gar nicht die Bearbeitungskosten ausgeglichen – es kommt daher häufig sogar zu einem Verlustgeschäft.

So berechnen Sie den Vorteil durch Widerspruch Ihrer Lebensversicherung

Prüfen Sie innerhalb von 3 Minuten selbst wie viel Geld Sie durch Widerspruch Ihrer Lebensversicherung mehr erhalten können als nur durch Kündigung mit unserem kostenlosen Lebensversicherungs-Rechner. Der Widerspruch Ihrer Lebensversicherung ohne oder neben einer Kündigung bringt in vielen Fällen 50-100% mehr als nur die einfache Kündigung.

Wo bekommen Sie Hilfe bei der Entscheidung zur Kündigung der Lebensversicherung?

Die Frage, ob eine Lebensversicherung gekündigt werden sollte ist daher im 1. Schritt der Sachverhaltsklärung relativ komplex, jedoch im 2. Schritt der Entscheidung ganz klar: Nein und wenn es unbedingt sein sollte dann jedenfalls inklusive Widerspruch. Wie das geht erklären wir Ihnen gerne kostenfrei in unserer Erstberatung.

Decker & Böse Rechtsanwälte zählt seit Jahren bundesweit zu den führenden Anwaltssozietäten im Bereich Kündigung von Lebensversicherungen.

Vorfälligkeitsentschädigung

 

Kostenlose Leistungen für Sie
1. Prüfen Sie selbst                  Online-Rechner für Lebensversicherungsverträge
2. Wir prüfen für Sie                Anwalt prüft Ihren Vertrag
3. Wie viel Geld?                      Erfolgseinschätzung
4. Maximal profitieren!            Persönliche Beratung

 

Kündigung Lebensversicherung: Das Wesentliche in Kürze

Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir Ihnen hier zusammengestellt:


Wie hoch sind die Zinserträge die ich zurück bekommen kann?

Wenn Sie Ihren Lebensversicherungs- oder Rentenversicherungsvertrag widerrufen, bekommen Sie neben Ihren Beiträgen auch die Zinsen zurück, welche die Versicherung mit Ihren Zahlungen erwirtschaftet hat – sog. Nutzungsersatz. Das kann bis zu 100% mehr als die Einzahlungen sein, abhängig von den Nutzungen der Versicherung.

Welcher Vorteil hat ein Widerruf meiner Lebensversicherung?

Der Widerruf der Lebensversicherung ist die rentable Loslösung von unrentablen langfristigen Versicherungspolicen.

Sie bekommen die geleisteten Beiträge zurück, dazu noch die Verzinsung der geleisteten Beiträge.

Ein Beispiel:

WiderspruchVerkauf des VertragesKündigung
20.000 €11.000 €10.000 €

Warum widerrufen und nicht kündigen?

Sie haben durch den Widerruf die Chance auf mehr Geld. Bei einer Rück­abwick­lung können Sie schnell einige tausend Euro mehr bekommen als bei einer Kündigung.

Haben Sie erfolg­reich wider­sprochen, muss der Versicherer Ihnen bei einer klassischen Lebens­versicherung alle Ihre einge­zahlten Beiträge plus Zinsen zurück­zahlen.

Kann ich noch widerrufen, wenn ich schon gekündigt habe?

Ja. Ihr Versicherungsvertrag kann auch dann noch rückabgewickelt werden, wenn Sie den Vertrag bereits gekündigt haben.

Mein eigener Widerspruch war erfolglos. Was tun?

Mein Widerspruch war erfolglos. Ist ein (erneuter) Widerruf ausgeschlossen?

Wenn der Widerspruch eines Verbrauchers abgelehnt wurde, dann kann diese Entscheidung rechtlich und ggf. gerichtlich überprüft werden.

 

Kann man eine abgetretene Lebensversicherung widerrufen?

Grundsätzlich kann auch ein abgetretener Lebensversicherungsvertrag noch widerrufen werden. Es hat jedoch Fälle gegeben in denen ein Widerruf als rechtmissbräuchlich betrachtet wurde, weil der Kunde seine Ansprüche aus dem Vertrag mehrfach abgetreten hatte.

Was ist mit meiner Riester-Lebensversicherung?

Bei Riester-Lebensversicherungen ist zu prüfen, ob Bezuschussungen oder steuerliche Vergünstigungen durch Widerspruch verloren gehen und inwieweit das die Rentabilität des Widerspruchs betrifft. Erfahrungsgemäß überragen die Vorteile eines erfolgreichen Widerspruchs die normalen Benefits von Riester-Verträgen deutlich, sodass sich ein erfolgreicher Widerspruch meist auch hier lohnt. Das konkrete Ergebnis hängt vom Einzelfall ab und sollte von einem Spezialisten geprüft werden. Wir bieten eine solche Prüfung kostenfrei an.

Was passiert, wenn meine Versicherung mir eine neue Widerrufsbelehrung schickt?

Ob es zulässig ist, wenn Ihre Versicherung Ihnen Jahre nach dem Vertragsschluss eine neue Widerrufsbelehrung schickt, ist nicht abschließend geklärt. Es ist als fraglich, ob eine neue Frist zu laufen beginnt, wenn Ihre Versicherung Ihnen eine neue Widerrufsbelehrung schickt, aber um sicher zu gehen, sollten Sie sich nun schnell entscheiden, ob Sie widerrufen wollen.

Muss ich Steuern bezahlen, wenn ich durch Widerruf finanzielle Vorteile erhalte?

Wenn durch den Widerruf zusätzliche finanzielle Vorteile an den Verbraucher ausgezahlt werden, kann das abhängig von der jeweiligen Steuersituation des Verbrauchers steuerlich zu berücksichtigen sein. Hierzu können sich Verbraucher im Bedarfsfall bei Steuerberatern näher erkundigen. Eindeutig ist allerdings, dass die Bank oder Versicherung den vermeintlichen Steueranteil nicht direkt bei der Auszahlungssumme abziehen darf. In jedem Fall wird es nicht passieren, dass Verbraucher durch einen Widerruf auch mit Besteurung im Ergebnis schlechter stehen als ohne einen erfolgreichen Widerruf, denn selbst im Falle einer (teilweisen) Besteuerung bleibt im Ergebnis natürlich ein deutlich positiver Effekt für den Verbraucher erhalten.