Definition und weitere Informationen zu eBay Bewertung löschen lassen


« zur Glossar-Startseite

eBay Bewertung löschen lassen

Jeder, der auf dem Online-Marktplatz eBay bei einem privaten oder gewerblichen Verkäufer einen Artikel ersteigert, kann anschließend den Verkäufer bewerten – positiv wie negativ. Der Verkäufer wiederum hat die Möglichkeit gegen ungerechtfertigte negative Rezensionen vorzugehen.  

Können Verkäufer eine Bewertung bei eBay löschen lassen?

Die Reputation eines Verkäufers hängt stark von den Bewertungen seiner Käufer ab. Positive Bewertungen können verkaufsfördernd wirken, negative wiederum bezwecken das Gegenteil. Hat ein Verkäufer jedoch Zweifel an der Rechtfertigung einer negativen Kritik, kann er den Käufer um eine Überarbeitung der Rezension bitten. Der Käufer hat nach Erhalt einer offiziellen Benachrichtigung zehn Tage dafür Zeit. Die Anleitung zur Überarbeitung erhält der Käufer in Form einer E-Mail, die einen entsprechenden Link zur Weiterleitung zum Bewertungssystem enthält.

Ist der Käufer bereit, die Bewertung zu überarbeiten, wird der ursprüngliche Kommentar nicht mehr angezeigt. Der Käufer kann jedoch auch eine Überarbeitung ablehnen, indem er die ebenfalls in der E-Mail enthaltene Option „Anfrage ablehnen“ auswählt. Dies muss er allerdings begründen.

Um eine negative Bewertung bei eBay löschen zu lassen, muss diese gegen die Richtlinien von eBay verstoßen. Dies läge vor, wenn der Käufer versucht, unter Androhung einer negativen Bewertung unangemessene Forderungen zu stellen. Es handelt sich dann um eine „Bewertungserpressung“.  

Weitere Verstöße gegen die eBay-Richtlinien sind: Rachebewertung, Manipulation von Bewertungen sowie vulgäre, rassistische oder beleidigende Bewertungen. Neben dem Verstoß gegen die Richtlinien, führt auch ein Verstoß gegen geltendes Recht zur Löschung einer Bewertung. Dazu gehören: Schmähkritik, nachgewiesen falsche Behauptungen in der Bewertung sowie Verleumdung, Beleidigung und üble Nachrede.

Wie kann man eine Bewertung bei eBay löschen lassen?

Dazu muss die Person, die eine Bewertung löschen lassen möchte, einen entsprechenden Antrag über das eigene eBay-Konto stellen. Wichtig hierbei: Die Bewertung darf nicht älter als 30 Tage sein, bereits bearbeitete Bewertungen können nicht erneut überarbeitet werden und pro Transaktion ist nur ein Überarbeitungsantrag zulässig.

Und so läuft die Antragsstellung ab: einfach auf dem Konto das Feld „Mein eBay“ anklicken, danach über „eBay-Konto“ auf den Menüpunkt „Bewertung auswählen“ gehen. Hier erscheinen alle aktuellen Bewertungen. Als nächstes wählt man die Option „Bearbeitung einer Bewertung beantragen“ aus und folgt dann der Anleitung. In dem Antragsformular, das man daraufhin erhält, muss man den Wunsch zur Löschung begründen. Die anschließende Prüfung durch eBay dauert circa vier bis sechs Wochen.

Neben der Option eine Bewertung per Antrag über das eBay Konto löschen zu lassen, kann der Verkäufer natürlich auch selbst aktiv werden, indem er beispielsweise über das Bewertungsportal zur Kritik des Käufers Stellung bezieht und sich rechtfertigt. Der Verkäufer hat auch die Möglichkeit, einen Anwalt einzuschalten, wenn er eine Rezension löschen möchte. Denn teilweise ist es für den juristischen Laien schwer zu differenzieren, ob es sich um eine unzulässige oder zulässige Bewertung in Form einer unwahren Tatsachenbehauptung oder einer legitimen Meinungsäußerung handelt. Der Vorteil mit einem Anwalt an seiner Seite: Es geht wesentlich schneller und die Erfolgsaussichten auf eine tatsächliche Löschung sind deutlich größer. Hierbei empfiehlt es sich, einen auf Internetrecht spezialisierten Anwalt zu konsultieren. Gerade für gewerbliche Verkäufer, die ihre Haupteinnahmen über den Handel bei eBay beziehen, macht ein rechtlicher Beistand Sinn. Denn: Nimmt man die Löschung oder Überarbeitung einer Bewertung selbst in die Hand, kann viel Zeit verstreichen, bis es tatsächlich dazu kommt. So bleiben negative Rezensionen für andere potenzielle Käufer lange sichtbar. Mit einem Anwalt umgeht man das lange Prozedere einer Antragsstellung, da dieser direkt mit der Rechtsabteilung von eBay in Kontakt tritt. Außerdem gilt eine durch einen Anwalt als unzulässig eingestufte Bewertung als rechtsverbindlich. Das bedeutet: eBay muss diese Bewertung löschen, wenn es rechtliche Schritte gegen sich vermeiden möchte.

« zur Glossar-Startseite


Lesen Sie mehr über die Tätigkeitsgebiete bei Decker & Böse

In folgenden Bereichen bieten wir gerne unsere Unterstützung mit kostenfreier Erstberatung an:

 




Hinweis: Wir recherchieren die hier veröffentlichten Inhalte mit größter Sorgfalt.

Trotzdem können wir keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier veröffentlichten Texte übernehmen.

Ausdrücklich möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die hier veröffentlichten Informationen keine Rechtsberatung ersetzen können!