Zum Hauptinhalt springen

Rückabwicklung bei betroffenen VW Diesel-Motoren

Entschädigung für Betroffene im VW-Abgasskandal

Die BGH-Urteile im Zuge des Dieselskandals schaffen Rechtssicherheit: Betroffene VW-Diesel-Besitzer können ihren Kaufvertrag rückabwickeln, das Fahrzeug zurückgeben und im Gegenzug den Kaufpreis abzüglich einer Nutzungsentschädigung für gefahrene Kilometer zurückerhalten. Denn die illegale Abschalteinrichtung zählt als sittenwidrige Schädigung, die Ihnen als Betroffenem ein Rückgaberecht zugesteht. Der Vorteil: Wenn Sie nicht extrem viel gefahren sind, bekommen Sie bei der Rückabwicklung eines Volkswagen-Diesel vom Hersteller deutlich mehr Geld zurück, als das Fahrzeug noch wert ist.

VW-Dieselskandal: Jetzt Rückabwicklung durchsetzen!

VW-Diesel Rückabwicklung und Entschädigung: Urteile bringen Rechtssicherheit

Im VW-Abgasskandal haben BGH-Urteile für Klarheit bezüglich der Nutzungsentschädigung und Rückabwicklung betroffener Fahrzeuge gesorgt. Die Rechtsprechung besagt, dass Sie als Betroffener Ihr Fahrzeug zurückgeben dürfen. Im Gegenzug erhalten Sie eine Kaufpreiserstattung, von der eine Nutzungsentschädigung abgezogen wird. Dabei ist weder das Alter des Fahrzeugs relevant noch dessen Zustand. Es ist nur wichtig, wie viele Kilometer Sie mit dem Diesel-PKW gefahren sind. Daran bemisst sich gemäß BGH-Urteil im VW-Skandal zur Nutzungsentschädigung, wie hoch der Anteil Ihrer Fahrzeugnutzung ausfällt.

Auch andere Hersteller in Abgasskandal verwickelt

Wie hoch im VW-Dieselskandal Ihre Nutzungsentschädigung ausfällt, lässt sich relativ einfach berechnen. Darüber hinaus sind nicht nur VW-Fahrzeuge von den Abgaswertfälschungen betroffen. Auch bei Autos anderer Hersteller ist die Rückabwicklung abzüglich der Nutzungsentschädigung möglich.

Mein Fall schien hoffnungslos, da der Anwalt aus meiner Stadt nicht weiterhelfen konnte. So recherchierte ich im Internet und fand heraus, dass es spezialisierte Anwälte in Bereich Dieselskandal gibt. Ich beauftragte die Kanzlei "Decker & Böse" und bin über den Ausgang sehr zufrieden.

­– Frank M.

Nutzungsentschädigung für manipulierte VW-Diesel: Was bedeutet das?

In den verschiedensten Rechtsverhältnissen hat der Begriff Nutzungsentschädigung eine gewichtige Bedeutung, auch wenn er zuletzt häufig rund um den Diesel-Abgasskandal wahrzunehmen war. Er geht aus dem 2. Buch des Bürgerlichen Gesetzbuches, kurz BGB, hervor. Klassische Fälle sind beispielsweise:

  • Schuldlosen Unfallopfern steht eine Entschädigung für die Zeit des kaputten PKWs in der Werkstatt zu
  • Vermietern steht für eine unrechtmäßig bewohnte Wohnung eine Entschädigung für versäumte Mieteinnahmen zu
  • Kreditnehmern steht eine Entschädigung für nicht ordnungsgemäß angepasst Kreditzinsen zu

Vierter Fall: Rückabwicklung inklusive Nutzungsentschädigung

Neben diesen Klassikern ist in den letzten Jahren ein vierter Fall hinzugekommen: die Rückabwicklung inklusive Nutzungsentschädigung von VW-Fahrzeugen mit Diesel-Motoren, deren Abgaswerte manipuliert waren. Für die Nutzung, sprich gefahrene Kilometer, ist eine Entschädigung zu zahlen, die vom ursprünglichen Kaufpreis abgezogen wird.

VW-Diesel-Rückabwicklung – Nutzungsentschädigung einfach erledigen!

check-circle-regular

Ihr VW ist vom Dieselskandal betroffen und Sie möchten den Autokauf rückabwickeln?

check-circle-regular

Gern prüfen unsere spezialisierten Anwälte kostenlos und unverbindlich Ihren Schadensersatz und Ihre Chancen auf Rückabwicklung des Vertrages ohne Nutzungsentschädigung

check-circle-regular

Jetzt kostenlose Erstberatung nutzen!

oder
0221 - 29270 - 1

Zwei Wege zum Berechnen der VW-Diesel-Nutzungsentschädigung

Für die Rückabwicklung inklusive Berechnung der Nutzungsentschädigung Ihres VW-Diesel ist zunächst eine Frage wichtig: Haben Sie das Fahrzeug als Neuwagen oder als Gebrauchtwagen gekauft? Abhängig davon ist nämlich, wie hoch die zu erwartende Gesamtleistung ausfällt. Für die Berechnung brauchen Sie mehrere Werte:

  • Bruttokaufpreis des Diesel-Fahrzeugs
  • von Ihnen gefahrene Kilometer
  • erwartete Gesamtlaufleistung
  • Kilometerstand beim Kauf

Kilometerstand ist für Nutzungsentschädigung maßgeblich

Die Entschädigungssumme, die vom zurückzuzahlenden Kaufpreis abgezogen wird, fällt niedriger aus, je weniger Kilometer Sie mit dem Fahrzeug gefahren sind. Es zählt der Kilometerstand zum Zeitpunkt der mündlichen Verhandlung, sollte es zu einer Klage kommen.

Erfolge unserer Mandanten

Audi: LG Kassel

A8 4.2 TDI

Der VW Konzern wird im Fall eines A8 4.2 TDI in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Mercedes-Benz: LG Köln

GLK 220 CDI

Der Daimler Konzern wird im Fall eines GLK 220 CDI in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Seat: LG Darmstadt

Alhambra 2.0 TDI

Der VW Konzern wird im Fall eines Alhambra 2.0 TDI in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Audi: LG Koblenz

Q7 3.0 TDI

Der VW Konzern wird im Fall eines Q7 3.0 TDI in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

VW: LG Stade

Touran 2.0

Der VW Konzern wird im Fall eines Touran 2.0 in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Mercedes-Benz: LG München

C 220 CDI 2.0

Der Daimler Konzern wird im Fall eines C 220 CDI 2.0 in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadenersatzes verurteilt.

Entschädigung:

Hannoversche: LG Köln

Das Landgericht Köln spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Generali: LG Lüneburg

Das Landgericht Lüneburg spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Allianz: LG Hagen

Das Landgericht Hagen spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Continentale: LG Offenburg

Das Landgericht Offenburg spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Alte Leipziger: LG Heidelberg

Das Landgericht Heidelberg spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Debeka: LG Frankenthal

Das Landgericht Frankenthal spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung der eingezahlten Beiträge plus Verzinsung zu.

Rückzahlung:

Deutsche Bank: LG Essen

Das Landgericht Essen spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Sparkasse: LG Stuttgart

Das Landgericht Rostock spricht dem Darlehensnehmer aufgrund unzureichender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

ING DiBa: LG Mainz

Das Landgericht Mainz spricht dem Darlehensnehmer aufgrund unwirksamer Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Sparkasse: LG Berlin

Das Landgericht Berlin spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Commerzbank: LG Bonn

Das Landgericht Bonn spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Postbank: LG Wuppertal

Das Landgericht Wuppertal spricht dem Darlehensnehmer unzureichender Widerrufsbelehrung die Rückabwicklung des Vertrags zu.

Außergerichtlicher Vergleich

Santander

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

norisbank

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

Targobank

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

Deutsche Bank

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

Santander

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Außergerichtlicher Vergleich

PSD Bank

Der Darlehensnehmer stimmt einem außergerichtlichen Vergleich zu.

Vergleich in Höhe

Sparkasse: LG Rostock

Das Landgericht Rostock spricht dem Darlehensnehmer aufgrund falscher Berechnungsgrundlage eine Rückzahlung der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

Rückzahlung:

ING DiBa: LG Mainz

Das Landgericht Mainz spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Berechnungsgrundlage einen Erlass der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

BBBank: LG Karlsruhe

Das Landgericht Karlsruhe spricht dem Darlehensnehmer aufgrund falscher Berechnungsgrundlage eine Rückzahlung der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

Rückzahlung:

Sparkasse: LG Magdeburg

Das Landgericht Magdeburg spricht dem Darlehensnehmer aufgrund falscher Berechnungsgrundlage eine Rückzahlung der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

Rückzahlung:

Commerzbank: LG Bonn

Das Landgericht Bonn spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Berechnungsgrundlage einen Erlass der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

Deutsche Bank: LG Konstanz

Das Landgericht Konstanz spricht dem Darlehensnehmer aufgrund fehlender Berechnungsgrundlage einen Erlass der Vorfälligkeitsentschädigung zu.

ARAG: LG Frankfurt

Das Landgericht Frankfurt spricht dem Versicherungsnehmer aufgrund unbegründeter Beitragserhöhungen eine Rückzahlung der zu viel gezahlten Beitrage zu.

Rückzahlung:

AXA: LG Dresden

Das Landgericht Dresden erklärt die Beitragserhöhung für unwirksam und spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung zu.

Rückzahlung:

Signal Iduna: LG Düsseldorf

Das Landgericht Düsseldorf erklärt die Tarifanpassung für unberechtigt. Der Versicherte erhält eine Rückerstattung.

Rückzahlung:

Ergo: LG Dortmund

Das Landgericht Dortmund erklärt die Beitragserhöhung für unwirksam und spricht dem Versicherungsnehmer eine Rückzahlung zu.

Rückzahlung:

HanseMerkur: LG Koblenz

Das Landgericht Koblenz spricht dem Versicherungsnehmer aufgrund unbegründeter Beitragserhöhungen eine Rückzahlung der zu viel gezahlten Beitrage zu.

Rückzahlung:

Barmenia: LG Göttingen

Das Landgericht Göttingen erklärt die Tarifanpassung für unberechtigt. Der Versicherte erhält eine Rückerstattung.

Rückzahlung:

Rückabwicklung & Nutzungsentschädigung: Berechnung für Diesel-Neuwagen

Anhand der oben genannten Werte wird eine relativ simple Rechnung aufgestellt, die auf folgender Basis funktioniert: (Bruttokaufpreis x gefahrene Kilometer) / (erwartete Gesamtlaufleistung - Kilometerstand bei Kauf) = Nutzungsentschädigung. Mit einem praktischen Beispiel lässt sich das ganze veranschaulichen. Für 40.000 € wurde das Neufahrzeug mit 0 gefahrenen Kilometern gekauft und in 2 Jahren 25.000 km bewegt. Als Gesamtlaufleistung werden 300.000 km angesetzt. Die Rechnung ist also: (40.000 € x 25.000 km) / 300.000 km = ca. 3333 €.

Berechnung der Nutzungsentschädigung unterscheidet sich bei Gebrauchtwagen

Als Betroffener VW-Diesel-Besitzer können Sie in diesem Beispiel bei der Rückabwicklung noch fast 36.700 € zurückerhalten, da die Nutzungsentschädigung vom Bruttokaufpreis abgezogen wird. Bei einem gebrauchten Fahrzeug sieht die Rechnung dagegen ein bisschen anders aus.

VW-Abgasskandal: Nutzungsentschädigung berechnen bei Gebrauchtwagen

Bei einem gebrauchten Diesel-Fahrzeug kann nicht mehr von der Gesamtlaufzeit ausgegangen werden. Stattdessen wird als Divisor die Restlaufzeit angesetzt. Die Formel ergibt damit: (Bruttokaufpreis x gefahrene Kilometer) / (erwartete Gesamtlaufzeit - Kilometerstand beim Kauf) = Nutzungsentschädigung. Beispiel: Ein Gebrauchtwagen mit Kilometerstand 65.000 wird für 25.000 € gekauft und in drei Jahren 35.000 Kilometer bewegt. Seine erwartete Gesamtlaufzeit liegt bei 300.000 km: (25.000 € x 35.000 km) / (300.000 km - 65.000 km) = ca. 3723 € Nutzungsentschädigung.

Trotz Nutzungsentschädigung von Rückabwicklung profitieren

Vom Bruttokaufpreis werden also lediglich ca. 3723,- € abgezogen, um den Restwert zu erhalten. Daher können Sie auch bei einem gebrauchten Diesel im Zuge des VW-Abgasskandal von einer Rückabwicklung profitieren.

Das sagen unsere Mandanten

E

Ertan A.

Ich bin begeistert. Ich habe in erster Instanz gewonnen und rund 32.000 Euro für meinen alten Diesel bekommen.

S

Sebastian S.

Ich hätte nicht gedacht, dass es doch noch Geld von VW gibt. Aber die Hartnäckigkeit dieser Kanzlei hat sich ausgezahlt.

J

Jan F.

Ich habe über 27.000 EUR zurückerhalten. Für mich war der Prozess gegen den Autohersteller ein voller Erfolg. 

J

Jessica H.

Gemeinsam mit den spezialisierten Anwälten von Decker & Böse habe ich mich erfolgreich gegen den Betrug des Autoherstellers gewehrt und über 13.400 EUR erhalten.

J

Jasmin G.

Beim Thema Abgasskandal ist die Kanzlei ein absoluter Experte. Ich bin mit dem Ausgang mehr als zufrieden.

A

Alessandra S.

Ich habe mit der Gegenseite einen Vergleich schließen können und bin dadurch mein manipuliertes Fahrzeug ohne Verlust losgeworden.

S

Sascha F.

Ich konnte meine Versicherung widerrufen und konnte so die eingezahlte Summe plus Zinsen zurückfordern.

P

Peter Z.

Dank der Fehler, die Decker und Böse im Vertrag gefunden hat, kam ich per Widerruf aus dem Vertrag. Damit habe ich nicht nur Geld gespart, sondern sogar Gewinn gemacht. Danke.

D

Dennis A.

Die Erstberatung war sehr verständlich und ausführlich. Ich hätte meine Rentenversicherung schon viel früher widerrufen sollen. Hätte mir viel Geld und Zeit gespart.

K

Karsten B.

Dank Decker und Böse konnte ich aus zwei bereits gekündigten Verträgen nachträglich eine Summe von über 28.000 EUR geltend machen.

S

Stefanie K.

Ich wusste gar nicht, dass es überhaupt die Möglichkeit gibt den Rentenversicherungsvertrag zu widerrufen. Dank Decker & Böse bin ich endlich aus dem Vertrag raus und habe meine Einzahlung plus Verzinsung zurückerhalten.

C

Carolin K.

Wir wurden über die verschiedenen Möglichkeiten der Rückabwicklung ausführlich beraten. Da können sich so manche örtliche Kanzleien eine Scheibe von abschneiden!

I

Inga K.

Ich habe mich für den Widerruf entschieden und habe das keine Sekunde bereut. Das zurückerhaltene Geld kann ich jetzt für meinen Hauskauf nutzen.

D

Dimitrij R.

Endlich raus aus der Lebensversicherungs und das auch noch mit ordentlichem Gewinn. Lief besser als ewartet. Kann ich empfehlen.

C

Christian R.

Dank der Kanzlei konnte ich mein Darlehen erfolgreich widerrufen. Meine Existenz ist wieder gesichert.

F

Florian B.

Die Anwälte sind sehr erfahren in Sachen Bankrecht und konnten meinen alten Vertrag erfolgreich widerrufen.

J

Janina P.

Dank den Spezialisten von Decker und Böse habe ich die unberechtigte Vorfälligkeitsentschädigung erfolgreich zurückholen können.

S

Sandra R.

Uns wurden 12.500 EUR Vorfälligkeitsentschädigung zurückerstattet.

M

Markus I.

Über den Widerruf meines Darlehens habe ich viel Geld und Nerven gespart. Danke.

A

Ali U.

Kommunikation lief problemlos, bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Y

Yvonne S.

Der Kontakt war immer freundlich. Aber manchmal war die Kanzlei schwer zu erreichen. Dennoch: Ergebnis TOP. 5 Sterne.

S

Simone K.

Hat alles gut geklappt, kann ich nur empfehlen. Bin ohne weitere Kosten aus dem Vertrag raus.

S

Stefan F.

Mit Hilfe von Decker und Böse konnte ich meinen Leasingvertrag widerrufen. Meine Leasingraten wurden mir erstattet, nicht mal Nutzungsentschädigung musste ich zahlen. Besser hätte es nicht laufen können. 

A

Adrian T.

Durch den Widerruf meines Leasingvertrags habe ich mehrere Tausend Euro gespart. Alles gut gelaufen. Thx.

Rückabwicklung Ihres VW-Diesel zeitnah starten & Geld sparen

Für Betroffene ist der VW-Diesel-Abgasskandal eine Misere. Indem Sie Ihre Nutzungsentschädigung berechnen und die Rückabwicklung anstoßen, kann der finanzielle Schaden aber deutlich verkleinert werden. Je früher Sie als Betroffener mit der Rückabwicklung loslegen, desto höher fällt der Restwert Ihres Fahrzeugs aus.

Außerdem ist die Nutzungsentschädigung, die der Autobauer für die gefahrenen Kilometer erhält, sehr niedrig. Sie verhindern also, dass der Hersteller gewissermaßen für sein gerichtlich festgestelltes sittenwidriges Verhalten belohnt wird. Stattdessen profitieren Sie durch die Rückabwicklung.

Jetzt von einer Rückabwicklung Ihres VW-Diesel profitieren

Als spezialisierte Anwälte stehen wir Ihnen bei jedem Schritt des Verfahrens zur Seite und unterstützen Sie tatkräftig bei Ihrem Vorhaben. Profitieren Sie von unserer Expertise und erhalten Sie durch eine Rückabwicklung Ihres VW-Diesel trotz Nutzungsentschädigung bares Geld zurück.

Häufige Fragen zur Rückabwicklung & Nutzungsentschädigung eines VW-Diesel

Im ersten BGH-Urteil ging es um Fahrzeuge der spezifischen Motorenreihe mit der Bezeichnung VW EA189. In nachfolgenden Prozessen wurden auch andere Autobauer überführt. Dazu zählen zum Beispiel auch gewisse Pkw von Audi und Porsche.

Jetzt eigenen Diesel checken lassen!

In den vergangenen Jahren konnten aus Betroffenensicht einige Verhandlungserfolge erzielt werden. In Einzelfällen sprachen verschiedene Gerichte Urteile aus, in denen eine Entschädigungszahlung für die Nutzung ausblieb. Nach aktueller Rechtslage ist es aber so gut wie ausgeschlossen, dass keine Nutzungsentschädigung gezahlt werden muss.

Der Europäische Gerichtshof setzt sich seit geraumer Zeit mit dem Thema der Nutzungsentschädigungszahlung im Zuge des Abgasskandals auseinander. Dazu zählt beispielsweise, ob das Verrechnen der Nutzung ungerechtfertigt ist, da die Hersteller vorsätzlich gehandelt haben. Einige rechtskräftige EuGH-Urteile stehen noch aus.

Jetzt unseren kostenlosen Diesel-Check starten!

Die Verfälschung der Messwerte, vor allem der Menge an ausgestoßenen Stickoxiden, ist laut BGH eine vorsätzliche, sittenwidrige Schädigung und Täuschung. Schließlich ist die Umweltbelastung höher als angegeben. Auch das Marketing der Fahrzeuge, beispielsweise als Clean Diesel, fällt in diese Kategorie.

Decker & Böse ist bekannt aus:

Unsere Anwälte

Portrait von Markus Decker - Geschäftsführer Partner, Rechtsanwalt

Markus Decker

Geschäftsführer Partner Rechtsanwalt
Portrait von Ulf Böse - Geschäftsführer Partner, Rechtsanwalt

Ulf Böse

Geschäftsführer Partner Rechtsanwalt
Portrait von Rieke de Haan-Bitzer - Rechtsanwältin

Rieke de Haan-Bitzer

Rechtsanwältin
Portrait von Ramona Entis - Rechtsanwältin

Ramona Entis

Rechtsanwältin
Portrait von Raja Yilmaz - Rechtsanwältin

Raja Yilmaz

Rechtsanwältin
Portrait von Katja Feßler - Rechtsanwältin

Katja Feßler

Rechtsanwältin
Portrait von Igor Baraz - Rechtsanwalt

Igor Baraz

Rechtsanwalt
Portrait von Branimir Kristof - Rechtsanwalt

Branimir Kristof

Rechtsanwalt
Portrait von Dennis-Schons - Rechtsanwalt, Teamleiter

Dennis Schons

Rechtsanwalt, Teamleiter
Portrait von Burcu Katar  Rechtsanwältin

Burcu Katar

Rechtsanwältin
Portrait von Anne-Sophie Schemionek - Rechtsanwältin

Anne-Sophie Schemionek

Rechtsanwältin
Portrait von Christina Thiele - Rechtsanwältin

Christina Thiele

Rechtsanwältin
Portrait von Ralf Möbius LL.M. - Rechtsanwalt in Kooperation

Ralf Möbius LL.M.

Rechtsanwalt in Kooperation
Portrait von Lukas Kohl - Rechtsanwalt

Lukas Kohl

Rechtsanwalt
Portrait von Monika Nielen - Rechtsanwältin

Monika Nielen

Rechtsanwältin
Portrait von Cornelius Claudius Diekmeyer - Rechtsanwalt

Cornelius Claudius Diekmeyer

Rechtsanwalt
Portrait von Helen Tale Sadeh Schirasi - Rechtsanwältin

Helen Tale Sadeh Schirasi

Rechtsanwältin
Portrait von Isabella Gerein - Rechtsanwältin

Isabella Gerein

Rechtsanwältin
Diesel-Check starten