Definition und weitere Informationen zu Filesharing


« zur Glossar-Startseite

Filesharing

Unter Filesharing versteht man die unmittelbare Weitergabe von Dateien im Internet über sogenannte Online-Tauschbörsen.

Meistens erfolgt die Weitergabe über Peer-to-peer-Netzwerke. Das bedeutet: Mehrere Personen schließen sich zu einem Netzwerk zusammen und bieten sich gegenseitig ihre Dateien zum Download an. Allerdings ist bei manchen Netzwerken das Downloaden auch möglich, ohne die eigenen Dateien zur Verfügung stellen zu müssen.

Am häufigsten werden solche Netzwerke verwendet, um Musik, Filme oder Computerprogramme herunterzuladen. Hierbei ist jedoch Vorsicht geboten, da das Anbieten von urheberrechtlich geschützten Dateien das Recht des Urhebers auf „öffentliches Zugänglichmachen“ nach §19a des Urhebergesetzes verletzt. Dieser Tatbestand ist bereits erfüllt, sobald andere Teilnehmer der Tauschbörse auf die Dateien zugreifen können. Dadurch drohen dem Teilnehmer Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche.

« zur Glossar-Startseite


Lesen Sie mehr über die Tätigkeitsgebiete bei Decker & Böse

In folgenden Bereichen bieten wir gerne unsere Unterstützung mit kostenfreier Erstberatung an:

 




Hinweis: Wir recherchieren die hier veröffentlichten Inhalte mit größter Sorgfalt.

Trotzdem können wir keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier veröffentlichten Texte übernehmen.

Ausdrücklich möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die hier veröffentlichten Informationen keine Rechtsberatung ersetzen können!