Definition und weitere Informationen zu Immobilienwertermittlung


« zur Glossar-Startseite

Immobilienwertermittlung

Eine Immobilienwertermittlung bezieht sich auf den Markt- beziehungsweise Verkehrswert einer Immobilie. Sowohl die Wertermittlungsrichtlinie als auch die Wertermittlungsverordnung sowie verschiedene Verfahren werden zur Bestimmung hinzugezogen.

Was ist eine Immobilienwertermittlung?

Durch eine Immobilienwertermittlung lässt sich der Markt- beziehungsweise Verkehrswert einer Immobilie bestimmen. Sie kann bei einem Immobilienverkauf, einer Erbschaft und bei steuerlichen Angelegenheiten eingesetzt werden. 

Die Normen der Wertermittlungsrichtlinie und die Wertermittlungsverordnung dienen der Bestimmung von Immobilienwerten. Bei der Immobilienwertermittlung kann man drei verschiedene Methoden anwenden:

  • Ertragswertverfahren
  • Sachwertverfahren
  • Vergleichswertverfahren

Für die Ermittlung des jeweiligen Immobilienwertes ist ein Sachverständiger zuständig. Er kann als freier Sachverständiger tätig sein oder auch öffentlich einberufen und dazu verpflichtet werden.

« zur Glossar-Startseite


Lesen Sie mehr über die Tätigkeitsgebiete bei Decker & Böse

In folgenden Bereichen bieten wir gerne unsere Unterstützung mit kostenfreier Erstberatung an:

 




Hinweis: Wir recherchieren die hier veröffentlichten Inhalte mit größter Sorgfalt.

Trotzdem können wir keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier veröffentlichten Texte übernehmen.

Ausdrücklich möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die hier veröffentlichten Informationen keine Rechtsberatung ersetzen können!