Definition und weitere Informationen zu Jagdaufseher


« zur Glossar-Startseite

Jagdaufseher

Ein Jagdaufseher hilft beim Jagdschutz, muss über einen gültigen Jagdschein verfügen und einen Jagdaufseher Lehrgang absolviert haben.

Was ist ein Jagdaufseher?

Ein Jagdaufseher ist eine Hilfsperson zur Berücksichtigung des Jagdschutzes. Als Jagdaufseher muss man im Besitz eines gültigen Jagdscheins sein und ebenfalls einen Jagdaufseher-Lehrgang besucht haben.

Jagdaufseher werden von Jagdausübungsberechtigten (Jägern) eingesetzt. Zwischen „bestätigten“ und „nicht bestätigten“ Jagdaufsehern ist zu unterscheiden. Während der nicht bestätigte Aufseher keine besonderen Rechte im Jagdschutz hat und auch nicht über die Berufsgenossenschaft versichert ist, haben bestätigte Aufseher dieselben Rechte wie der Revierinhaber. Verfügt dieser über eine jagd- oder forstwirtschaftliche Ausbildung, so gilt er als eine Ermittlungsperson der Staatsanwaltschaft und hat innerhalb des Reviers sowie in jagdrechtlichen Angelegenheiten die Rechte und Pflichten eines Polizeibeamten.

« zur Glossar-Startseite


Lesen Sie mehr über die Tätigkeitsgebiete bei Decker & Böse

In folgenden Bereichen bieten wir gerne unsere Unterstützung mit kostenfreier Erstberatung an:

 




Hinweis: Wir recherchieren die hier veröffentlichten Inhalte mit größter Sorgfalt.

Trotzdem können wir keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier veröffentlichten Texte übernehmen.

Ausdrücklich möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die hier veröffentlichten Informationen keine Rechtsberatung ersetzen können!