Definition und weitere Informationen zu Joint Venture


« zur Glossar-Startseite

Joint Venture

Ein Joint Venture ist ein Gemeinschaftsunternehmen, das sich aus der Gründung einer neuen selbstständigen Gesellschaft ergibt. An dieser sind mindestens zwei Unternehmen mit ihrem Kapital beteiligt.

Was ist ein Joint Venture?

Ein Joint Venture ist ein gemeinschaftliches Projekt beziehungsweise ein Gemeinschaftsunternehmen, bestehend aus mindestens zwei Unternehmen. Zu der Durchführung eines Joint Venture kommt es meist durch die Gründung einer neuen selbstständigen Gesellschaft, an der mindestens zwei Unternehmen mit ihrem Kapital beteiligt sind. Dieses selbstständige Unternehmen hat außerdem einen eigenen Geschäftszweck.

Für die Gründung eines Joint Venture kann es natürlich verschiedene Motive geben:
Joint Ventures können beispielsweise die Zusammenführung von strategischen Unternehmenszielen sowie die länderübergreifende Gründung von Tochtergesellschaften mit ausländischen Unternehmen unterstützen.

« zur Glossar-Startseite


Lesen Sie mehr über die Tätigkeitsgebiete bei Decker & Böse

In folgenden Bereichen bieten wir gerne unsere Unterstützung mit kostenfreier Erstberatung an:

 




Hinweis: Wir recherchieren die hier veröffentlichten Inhalte mit größter Sorgfalt.

Trotzdem können wir keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier veröffentlichten Texte übernehmen.

Ausdrücklich möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die hier veröffentlichten Informationen keine Rechtsberatung ersetzen können!