Definition und weitere Informationen zu Äquivalenz


« zur Glossar-Startseite

Äquivalenz

Gleichwertigkeit (teilweise auch Ursächlichkeit)

Übersetzung

Allgemein bedeutet Äquivalenz die „Gleichwertigkeit“ zweier Dinge. Der Begriff findet sich in allen möglichen Bereichen, wie zum Beispiel in der Mathematik, Chemie, Physik, Informatik oder auch dem Übersetzen.

Strafrechtliche Bedeutung

Äquivalenz steht im Strafrecht für die Kausalität, also für die Ursächlichkeit eines Ereignisses. Man fragt sich hierbei, ob ein Ereignis ein anderes ausgelöst hat, also ursächlich für dieses war. Hierfür wird die Conditio-sine-qua-non Formal benutzt. Man fragt sich, ob man das erste Ereignis (zum Beispiel Faustschlag) wegdenken kann, ohne dass der strafrechtliche Erfolg (gebrochene Nase) entfiele. Wenn man dies verneint, war die Tat ursächlich (also kausal) für den Taterfolg.

« zur Glossar-Startseite


Lesen Sie mehr über die Tätigkeitsgebiete bei Decker & Böse

In folgenden Bereichen bieten wir gerne unsere Unterstützung mit kostenfreier Erstberatung an:

 




Hinweis: Wir recherchieren die hier veröffentlichten Inhalte mit größter Sorgfalt.

Trotzdem können wir keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier veröffentlichten Texte übernehmen.

Ausdrücklich möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die hier veröffentlichten Informationen keine Rechtsberatung ersetzen können!