Definition und weitere Informationen zu Baudenkmäler


« zur Glossar-Startseite

Baudenkmäler

Baudenkmäler sind Objekte deren Erhalt laut § 2 Absatz 1 des deutschen Denkmalschutzgesetzes (DSchG) für die Nachwelt sichergestellt werden müssen. Ein Bauwerk oder Gebäude gilt dann als Denkmal, wenn zum einen öffentliches Interesse an der Erhaltung besteht, weil es zum Beispiel von hoher historischer, kultureller oder wissenschaftlicher Bedeutung ist.

Zum anderen muss die Denkmalschutzbehörde diese Ansicht teilen, es also als denkmalwürdig einstufen. Ist dem so, stellt es das Bauwerk oder Gebäude unter Denkmalschutz und es kann offiziell als Baudenkmal bezeichnet werden.

« zur Glossar-Startseite


Lesen Sie mehr über die Tätigkeitsgebiete bei Decker & Böse

In folgenden Bereichen bieten wir gerne unsere Unterstützung mit kostenfreier Erstberatung an:

 




Hinweis: Wir recherchieren die hier veröffentlichten Inhalte mit größter Sorgfalt.

Trotzdem können wir keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier veröffentlichten Texte übernehmen.

Ausdrücklich möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die hier veröffentlichten Informationen keine Rechtsberatung ersetzen können!