Zum Hauptinhalt springen

Widerruf von Darlehen der Sparda Bank – Per Widerrufsjoker Geld zurückerhalten!

| Darlehen

Wie zahlreiche andere Banken auch, hat die Sparda Bank bei Darlehensverträgen jahrelang falsche Widerrufsbelehrungen verwendet. Demnach ist es auch heute noch in einer Vielzahl von Fällen möglich, Darlehensverträge der Sparda Bank aus der Vergangenheit per Widerrufsjoker zu widerrufen.  Wir erklären, welche Vorteile dies mit sich bringt, wie genau die Rückabwicklung funktioniert und wer die größten Chancen auf einen erfolgreichen Widerruf seines Darlehens bei der Sparda Bank hat.

Rechtsanwälte für Bankrecht: Unsere Erfahrung für Ihr Recht

Jahrelange Fehler in der Widerrufsbelehrung bei der Sparda Bank – was heißt das für Kunden?

Falsche Widerrufsbelehrungen, so wie sie auch bei der Sparda Bank über Jahre hinweg verwendet wurden, eröffnen hervorragende Möglichkeiten zum kostenlosen Ausstieg aus einem unliebsamen Kreditvertrag. Dadurch können beispielsweise die Verbraucher, die vor Jahren ein Darlehen bei der Sparda Bank aufgenommen haben, die heute viel zu hohen Zinsen umgehen. Nach einer erfolgreichen Erklärung des Darlehenswiderrufs gegenüber der Sparda Bank wird das Vertragsverhältnis rückabgewickelt und die ausgetauschten Leistungen ausgezahlt. So wird der Weg frei für eine deutlich lukrativere Anschlussfinanzierung zu den in der aktuellen Marktsituation wesentlich günstigeren Zinssätzen.  

Konkret bedeutet dies: Bei Darlehen der Sparda Bank, die bis 2011 aufgenommen wurden, sind auch heute noch Zinsen in Höhe von 5 bis 9 Prozent fällig. Die aktuellen Zinsen bei Neuverträgen betragen hingegen nur 1,5 bis 2,5 Prozent. Durch den Widerruf des Darlehens der Sparda Bank können Verbraucher ihren Kredit geschickt umschichten und mittels Neukredit zukünftig bei den monatlichen Raten erhebliche Zinszahlungen sparen.

Wer hat ein Anrecht auf Widerruf seines Darlehens bei der Sparda Bank?

Ein Darlehenswiderruf bei der Sparda Bank kann grundsätzlich bei allen seit 2002 geschlossenen, allgemeinen Darlehensverträgen erklärt werden. Dass dies tatsächlich auch noch Jahre nach Vertragsschluss möglich sein kann, bestätigten das OLG Stuttgart (Urt. v. 6.9.2016 – 6 U 207/15) sowie der BGH (Urt. v. 3.7.2018 – XI ZR 520/16).

Insbesondere bestehen aber für private Darlehen, wie beispielsweise Autokredite oder Immobiliendarlehen, die nach dem 10.06.2010 geschlossen worden sind, gute Aussichten für einen „Widerrufsjoker“. Da sich seitdem die Gesetzeslage immer wieder geändert hat, kann ein Widerruf auf verschiedene (jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige) gesetzliche Grundlagen gestützt werden. Voraussetzung ist dabei jedoch meistens eine fehlerhafte oder gar nicht erfolgte Widerrufsbelehrung der Bank an den Verbraucher.

In allen Fällen sollten die Widerrufsbelehrungen dahingehend untersucht werden, ob sie Abweichungen vom Musterwiderrufsformular des Gesetzgebers enthalten. Das Deutlichkeitsgebot des § 355 BGB a.F. erfordert nämlich, dass der Darlehensgeber den Darlehensnehmer eindeutig über sein Widerrufsrecht, die Widerrufsfrist und die Folgen des Widerrufs aufklärt. Tut er dies nicht, trägt er die Gefahr des Widerrufs. Wer also eine falsche oder fehlerhafte Widerrufsbelehrung von der Sparda Bank erhalten hat, kann seinen Darlehensvertrag widerrufen.

 

Widerruf von Darlehen der Sparda Bank - Geld zurück erhalten!

Typische Fehler in den Widerrufsbelehrungen von Darlehen der Sparda Bank

Die Sparda Bank hat in ihren Darlehensverträgen oftmals folgende falsche Passage in der Widerrufsbelehrung verwendet:

„Der Lauf der Frist für den Widerruf beginnt einen Tag nachdem Ihnen ein Exemplar dieser Widerrufsbelehrung und die Vertragsurkunde, der schriftliche Vertragsantrag oder eine Abschrift der Vertragsurkunde oder des Vertragsantrags zur Verfügung gestellt wurde.“

Der BGH hat in seiner Entscheidung (BGH vom 10.03.2009 Az. XI ZR 33/08) eindeutig festgestellt, dass die verwendete streitgegenständliche Belehrung unwirksam und fehlerhaft ist. Hierfür führte der BGH an, dass die Formulierung bei Verbrauchern den Anschein erwecken kann, dass mit Übergabe der Widerrufsbelehrung und des Antrages die Widerrufsfrist beginnt.

Bei der Überprüfung von Widerrufsbelehrungen der Sparda Bank sind unsere Juristen auch auf eine weitere zweifelhafte Belehrung gestoßen, die wie folgt lautet:

„Sofern Sie nicht taggleich mit dem Vertragsschluss über Ihr Widerrufsrecht belehrt worden sind, beträgt die Frist einen Monat. Der Lauf der Frist beginnt mit Aushändigung der Ausfertigung der Vertragsurkunde und dieser Information über das Recht zum Widerruf an den Darlehensnehmer.“

Bei dieser gewählten Formulierung ist immer eine Einzelfallentscheidung zwingend. Entscheidend ist, ob der Darlehensnehmer den Vertrag zeitgleich mit der Belehrung erhalten hat, oder nicht. Hat er nicht beide Unterlagen zeitgleich erhalten, so ist diese Aussage irreführend. In diesem Fall könnte der Darlehensnehmer davon ausgehen, dass die Frist für den Widerruf einen Monat beträgt. Die einmonatige Frist für den Widerruf gilt jedoch nur dann, wenn nach Vertragsschluss belehrt wird.

Welche Vorteile hat der Widerruf eines Darlehens bei der Sparda Bank für Sie?

Lukrative Umschuldung wird durch Widerrufsjoker möglich

Größter Vorteil vom Widerruf eines Darlehens der Sparda Bank ist, dass Sie bei einem heutigen Neuabschluss eines Kredits mit deutlich besseren Konditionen rechnen dürfen. Denn der Hypothekenzins hat sich seit 2011 mehr als halbiert. Hinter dem rechtlichen Vorgehen steht also ein erheblicher wirtschaftlicher Vorteil, den der Bankkunde sich verspricht und der auch in einer Vielzahl von Fällen erfolgreich eintritt.

Widerruf statt Kündigung vermeidet Zahlung von Vorfälligkeitsentschädigung

Bei der Kündigung des Darlehens der Sparda Bank wird eine hohe Vorfälligkeitsentschädigung fällig. Die Bank darf diese als Ausgleich für den entgangenen Zinsgewinn vom Kunden verlangen. Nicht so beim Widerruf. Wird das Darlehen der Sparda Bank widerrufen statt gekündigt, muss diese häufig fünfstellige Summe nicht gezahlt werden.  Ein Widerruf sollte daher einer Kündigung immer vorgezogen werden.

Übrigens: Auch wenn Sie Ihren Darlehensvertrag bei der Sparda Bank in der Vergangenheit bereits gekündigt und eine hohe Vorfälligkeitsentschädigung gezahlt haben, ist die Möglichkeit eines nachträglichen Widerrufs noch gegeben. Und dann können Sie den gezahlten Betrag sogar nachträglich noch zurückverlangen (gem. § 812 Abs. 1 Satz 1 Alt. 1 BGB).

Folgende Urteile haben Gerichte zum Thema Widerruf von Darlehen bereits gefällt

  • Der Verbraucher muss keine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen.
  • Rückwirkend kann der Bankkunde seinen seit dem Widerruf gezahlten Zins zurückverlangen.
  • Die Bank muss dem Kunden seine bisherigen Tilgungsraten zurückerstatten.
  • Die Bank muss dem Kunden Schadensersatz in Höhe von 2,5 Prozent über dem Basiszinssatz (auf die Zahlungen des Klägers) zahlen.
  • Eine Revision wurde nicht zugelassen, sodass das Urteil gegen die Sparda Bank rechtskräftig ist.

 Berechnen Sie sich Ihren Vorteil im Vorhinein schnell und einfach selbst. Hier geht es zu unserem Darlehensrechner.

Jetzt Widerruf Ihres Darlehens der Sparda Bank kostenfrei juristisch prüfen lassen!

Für einen erfolgreichen Widerruf Ihres Darlehens der Sparda Bank empfehlen wir zunächst einmal eine vorherige anwaltliche Beratung inklusive Prüfung Ihrer Widerrufsbelehrung. Diese erste Prüfung Ihres Vertrags übernehmen unsere Experten kostenfrei und völlig unverbindlich für Sie.

Bei positiven Erfolgsaussichten übernimmt Ihr Anwalt anschließend für Sie die Erklärung des Widerrufs gegenüber der Sparda Bank. Sollte die Bank den Widerruf nicht akzeptieren, können Ihre Rechte problemlos gerichtlich durchgesetzt werden. Die Kosten für Widerruf und gerichtliche Durchsetzung übernimmt in aller Regel eine Rechtsschutzversicherung. Auch diese Frage klären wir für Sie gerne vorab.

Mit Decker & Böse haben Sie eine große Verbraucherrechtskanzlei an Ihrer Seite, die sich auf den Widerruf von Darlehensverträgen spezialisiert und in diesem Bereich bereits etliche positive Urteile errungen hat.

Profitieren Sie von unserer Expertise und holen Sie sich Ihre zu viel gezahlten Zinsen zurück!

Kontakt zu uns

Gerne prüfen wir Ihre rechtlichen Möglichkeiten in einem kostenlosen Erstgespräch und begleiten Sie auf Ihrem Rechtsweg.

oder
0221 - 29270 - 2

Das könnte Sie auch interessieren

Beratungshaftung Banken: Schadensersatz bei fehlerhafter Anlageberatung

| Bankrecht

e Kapitalanlage (Aktienfonds, Immobilienfonds, Schiffsfonds etc.) einen Schaden in Form von Verlusten erlitten hat, sollte er mögliche Ansprüche gegen…

Vorfälligkeitsentschädigung nach Kündigung durch Bank unzulässig

| Bankrecht

n von Verbrauchern KEINE Vorfälligkeitsentschädigung nach einer Kündigung fordern, beispielsweise weil der Darlehensnehmer mit den Raten in Verzug…

Widerrufsrecht bei Förderdarlehen: Widerrufsjoker greift auch bei KfW- oder Wfa-Darlehen!

| Bankrecht

Vorfälligkeitsentschädigung durch den Widerrufsjoker zu sparen ist seit einigen Jahren das berechtigte Ziel von Millionen von Verbrauchern. Etliche…

Widerruf von Darlehen der Sparda Bank – Per Widerrufsjoker Geld zurückerhalten!

| Bankrecht

Wie zahlreiche andere Banken auch, hat die Sparda Bank bei Darlehensverträgen jahrelang falsche Widerrufsbelehrungen verwendet. Demnach ist es auch…

Jetzt Anspruch prüfen