Zum Hauptinhalt springen

Standard Life Lebensversicherung – keine lohnende Altersvorsorge?

| Versicherungsrecht

Standard Life – kündigen oder widerrufen?

Standard Life ist ein europaweit agierendes Versicherungsunternehmen. Der Konzern hat sich dabei sowohl auf private Krankenversicherungen als auch auf Lebensversicherungen spezialisiert. Um die Größe des Versicherers zu vergegenwärtigen muss man sich nur einmal die Zahlen anschauen: Mit ca. 200 Milliarden Euro an Vermögensverwaltung bewegen sich die  Briten in ähnlichen Sphären wie die Allianz, dem größten deutschen Versicherer.

Jetzt Verträge von Anwälten für Versicherungsrecht überprüfen lassen

Lebensversicherung, Rentenversicherung und private Krankenversicherung prüfen lassen

check-circle-regular

Renten- und Lebensversicherung auf lukrativen Widerruf prüfen

check-circle-regular

Beiträge der privaten Krankenversicherung reduzieren

oder
0221 - 67000 - 1

Standard Life Versicherung kündigen

Die am häufigsten gewählte Variante ist dabei die Kündigung. Insbesondere für Personen, für die sich die Finanzierung der Beiträge als schwierig erweist, oder auch bei sehr unrentablen Verträgen,  scheint die Kündigung dabei oft die einzige Möglichkeit zu sein (dass dem nicht so ist, lesen Sie unten).

Ein Musterkündigungsschreiben kann dabei wie folgt aussehen:

Name des Versicherten
Adresse des Versicherten

Name des Versicherers
Adresse des Versicherers

Ort, Datum
Versicherungsnummer: XXX

Kündigung meiner Lebensversicherung
Sehr geehrte Damen und Herren

hiermit reiche ich die Kündigung meiner fondsgebundenen Lebensversicherung fristgerecht zum [Datum] ein.

Versicherungsnehmer: [Name Versicherungsnehmer]
Versicherungsnummer: XXX
Versicherung abgeschlossen am: [Datum]

Der sich durch die Kündigung ergebene Rückkaufswert soll an folgendes Bankkonto überwiesen werden:
Kontoinhaber: [Name]
IBAN: XXX
BIC: XXX
Kreditinstitut: [Name Kreditinstitut]

Bitte senden Sie mir eine schriftliche Kündigungsbestätigung zu.

Mit freundlichen Grüßen
[Name und Unterschrift Versicherungsnehmer]

Bei einer Kündigung ist jedoch immer zu beachten, dass diese meist nur innerhalb einer bestimmten Frist möglich ist. Zudem ist entscheidend, dass eine Kündigung in der Regel die teuerste Möglichkeit ist, um aus einem Vertrag herauszukommen. Die Versicherungsnehmer erhalten dabei meist gar keine Kosten zurück und auch der Schlussbonus wird meist vom Versicherungsunternehmen nicht ausgezahlt.

Es gibt bessere Möglichkeiten, um die Lebensversicherung loszuwerden

Um dem finanziellen Verlust einer Kündigung  zuvor zu kommen, gibt es folglich allerlei Alternativen, wie Sie den Standard Life Lebensversicherungsvertrag (zumindest zeitweise) loszuwerden.

So können Kunden, die kurzfristig und endgültig das Geld der Lebensversicherung benötigen, die Lebensversicherung an einen sogenannten Policen- Ankäufer verkaufen. Meist bringt dies sogar mehr Prozentpunkte als der Rückkaufswert, der von der Versicherung angeboten wird. Daher könnte sich hieraus eine erste lohnenswerte Variante bieten, die es unbedingt zu prüfen gilt!

Bei manchen Lebensversicherungen gibt es zudem die Möglichkeit die Zahlungen für einige Monate zu unterbrechen, sodass der Vertrag vorübergehend beitragsfrei ist.

Widerruf Standard Life Versicherung: der lukrativste Ausweg

Die finanziell günstigste Variante für viele Kunden der Standard Life dürfte jedoch ganz klar der Widerruf der Lebensversicherung sein. Dabei widerruft der Versicherungsnehmer seinen Lebensversicherungsvertrag und wandelt diesen in ein Rückgewährschuldverhältnis um. Somit erhält der Versicherungsnehmer alle Einzahlungen zuzüglich Zinsen zurück. Bekannt ist dieses Verfahren auch als „Widerrufsjoker“.

Voraussetzung für einen erfolgreichen Widerruf der Lebensversicherung ist, dass bei Vertragsschluss Fehler in der Widerrufsbelehrung gemacht wurden. Ist dies der Fall, kann der Vertrag auch nach Jahren noch widerrufen werden.  Denn belehrt die Versicherung ihre Kunden nicht ordnungsgemäß über ihr Widerrufsrecht, so steht diesen ein lebenslanges Widerrufsrecht zu.

Fehlerhafte Widerrufsbelehrung auch bei der Standard Life

In der Vergangenheit hat sich dabei immer wieder gezeigt, dass viele Versicherungsunternehmen Fehler bei der Widerrufsbelehrung gemacht haben. Besonders Verträge, die zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen wurden, waren häufig fehlerhaft. So auch die Widerrufsbelehrungen der Standard Life Lebensversicherung. Bereits im Jahre 2017 entschied das Landgericht Frankfurt am Main, dass die Widerrufsbelehrung der Standard Life Versicherung nicht den gesetzlichen Vorgaben des §8 II 2 Nr.1 VVG entsprach, sodass dem Kunden ein lebenslanges Widerrufsrecht zustand.

Haben auch Sie eine Standard Life Lebensversicherung abgeschlossen und möchten sich davon trennen? In einer kostenlosen und unverbindlichen Erstberatung prüfen wir die Widerrufsbelehrung Ihres Vertrages und klären Sie über die Chancen auf einen erfolgreichen Widerruf auf. Vertrauen Sie dabei auf unsere jahrelange Erfahrung und unsere fachliche Expertise.

Das könnte Sie auch interessieren

Lebensversicherung beitragsfrei stellen – Das sollten Sie beachten

| Versicherungsrecht

Die Versicherung beitragsfrei stellen zu lassen kann eine gute Entscheidung sein!

Wer in der Vergangenheit eine Lebensversicherung abgeschlossen hat,…

Lebensversicherung: 5 fehlerhafte Formulierungen, die ein kleines Vermögen wert sein können

| Versicherungsrecht

Millionen Deutsche haben eine Lebensversicherung, deren Unterlagen meist achtlos irgendwo in der Schublade liegen. Dabei lohnt ein genauer Blick in…

Kann man eine bereits gekündigte Lebensversicherung noch widerrufen?

| Versicherungsrecht

Seit Jahren merken viele Versicherungsnehmer, dass das einst so rentable Geschäft der Lebensversicherung nicht mehr so lohnenswert ist, wie es einmal…

Kontakt zu uns

Gerne prüfen wir Ihre rechtlichen Möglichkeiten in einem kostenlosen Erstgespräch und begleiten Sie auf Ihrem Rechtsweg.

oder
0221 - 67000 - 1
Jetzt Vertrag prüfen