Definition und weitere Informationen zu Grober Unfug


« zur Glossar-Startseite

Grober Unfug

Grober Unfug ist die frühere Bezeichnung für die Belästigung der Allgemeinheit, die durch die Störung oder zumindest die Beeinträchtigung der öffentlichen Sicherheit besteht.

Die gesetzliche Grundlage hierfür bildet §118 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten (OWiG). Demnach handelt es sich bei Handlungen, von denen eine Gefährdung oder Belästigung für die Allgemeinheit sowie eine Beeinträchtigung der öffentlichen Ordnung ausgeht, um eine Ordnungswidrigkeit.

Dazu gehört beispielsweise das Urinieren in der Öffentlichkeit, Hilferufe ohne vorliegende Gefahr oder auch die Störung eines Bundeswehrgelöbnisses. Derartige Ordnungswidrigkeiten werden nach §118 Absatz 2 OWiG mit einer Geldstrafe geahndet.

« zur Glossar-Startseite


Lesen Sie mehr über die Tätigkeitsgebiete bei Decker & Böse

In folgenden Bereichen bieten wir gerne unsere Unterstützung mit kostenfreier Erstberatung an:

 




Hinweis: Wir recherchieren die hier veröffentlichten Inhalte mit größter Sorgfalt.

Trotzdem können wir keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier veröffentlichten Texte übernehmen.

Ausdrücklich möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die hier veröffentlichten Informationen keine Rechtsberatung ersetzen können!