Vorfälligkeitsentschädigung schnell berechnen mit unserem Vorfälligkeitsrechner

Vorfälligkeitsentschädigung bei Kündigung selbst berechnen

Berechnen Sie sich die Vorfälligkeitsentschädigung exakt, schnell und kostenfrei. Mit dem Vorfälligkeitsentschädigungsrechner von Decker & Böse Rechtsanwälte können Sie sich exakt in EUR errechnen, welche Vorfälligkeitsentschädigung bei vorzeitiger Darlehenskündigung anfällt. Der Rechner basiert auf den vom Bundesgerichtshof geforderten Zinssätzen für Hypothekenpfandbriefe, welche von der Deutschen Bundesbank zur Verfügung gestellt werden.

 

Vorfälligkeitsentgelt berechnen: Kostenlos, schnell, unabhängig

Sie sparen Kosten für externe Gutachter und müssen nicht wochenlang auf das Ergebnis warten. Sie erhalten eine qualifizierte Expertise von Seiten eines bankenunabhängigen Experten und spezialisierten bundesweit erfolgreichen Anwalts für Vorfälligkeitsentschädigung.

 

Wesentliche Faktoren zur Bestimmung der Vorfälligkeitsentschädigung

Die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung hängt im Kern ab von: Restschuld, verbleibender Dauer der Sollzinsbindung, Sollzinssatz und der Sondertilgungsmöglichkeit.

 

Berechnen Sie hier kostenlos die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung

Nach Eingabe Ihrer Zahlen und Klick auf „Berechnen“ erhalten Sie die maximal zulässige Vorfälligkeitsentschädigung. Zudem haben Sie die Möglichkeit kostenlos ein bundesweit anerkanntes Gutachten über die Berechnung Ihrer Vorfälligkeitsentschädigung zu erhalten. Dieses können Sie z.B. bei Ihrer Bank vorlegen, um nicht zu viel Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen.

Darlehensart:
Vertragsbeginn:
Sollten Sie bereits einmal eine Vertragsverlängerung vorgenommen haben, dann ist der Vertragsbeginn dieses verlängerten Darlehens zu verwenden und nicht der ursprüngliche Vertragsbeginn.
Ende der Sollzinsbindung:
Restschuld zur Zeit in €:
Wenn Ihnen die aktuelle Restschuld nicht bekannt ist, können Sie auch die Restschuld vom 30.12. des letzten Jahres eintragen, der Rechner ermittelt den aktuellen Kontostand.
Datum für diese Restschuldangabe:
Der Darlehensverlauf wird gemäß der Restschuld an einem bestimmten Tag errechnet. Daher ist die Datumsangabe wichtig, auf die sich die Restschuld bezieht.
Sollzinssatz (Nominalzins) in %:
Die Effektivzinsangabe ist für die Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung unwichtig und wird daher nicht abgefragt.
Derzeitige Ratenhöhe in €:
Aus der derzeitigen Ratenhöhe, der Sollzinsangabe und der Restschuld an einem bestimmten Tag lässt sich der Darlehensverlauf in der Zukunft darstellen, was für die Berechnung wichtig ist.
Zahlung der Raten:
Geplanter Kündigungstermin:
Maximal mögliche jährliche Sondertilgung in €:
Bitte hier den maximalen Betrag eintragen, den Sie laut Vertrag jährlich als Sondertilgung vornehmen dürfen, unabhängig davon, ob Sie in der Vergangenheit diese Option genutzt haben.
Dieses Jahr erfolgte Sondertilgung in €:
Darstellung des Darlehensverlaufs:






Das können Sie gegen eine Vorfälligkeitsentschädigung tun

Sie möchten wissen, wie Sie die Vorfälligkeitsentschädigung sparen, reduzieren oder zurückerhalten können? Gerne berät Sie einer unserer spezialisierten Anwälte kostenfrei!

Weitere Hinweise zum Thema Vorfälligkeitsentschädigung vermeiden oder zurückholen finden Sie hier.

Vorfälligkeitsrechner: Das Wichtigste in Kürze

 

 

Ihre Anwälte von Decker & Böse – wir gehören bundesweit zu den führenden Experten beim Thema Vorfälligkeitsentschädigung! Mit uns können Sie diese vermeiden oder zurückholen!

Bild-von-Anwaelten