Rentenversicherung oder Lebensversicherung widerrufen: mit Gewinn – ohne Kosten!

Es gibt viele Gründe, warum Versicherungsnehmer sich dazu entscheiden, aus ihrer einstmals abgeschlossenen privaten Lebens- oder Rentenversicherung auszusteigen. Häufig sind sie enttäuscht über die Renditeentwicklung und möchten ihr Geld lieber anderweitig anlegen. In vielen Fällen benötigen Versicherungsnehmer aufgrund einer veränderten Lebenssituation auch das eingezahlte Kapital und möchten oder können nicht bis zum Ende der Vertragslaufzeit auf die Auszahlung warten. Warum es genau dann sinnvoller ist, die Rentenversicherung oder Lebensversicherung zu widerrufen, als sie zu verkaufen oder zu kündigen, und wie Sie viel Geld mit dem Widerruf sparen können, erläutern wir nachfolgend.

Fakten-Check: Rentenversicherung oder Lebensversicherung widerrufen

  • Wer eine falsche Widerrufsbelehrung in seinem Vertrag vorfindet, kann diesem jederzeit widersprechen.
  • Insbesondere Lebens- und Rentenversicherungen, die ab 1991 geschlossen wurden, enthalten fehlerhafte Widerrufsbelehrungen.
  • Wenn Sie Ihre Rentenversicherung oder Lebensversicherung erfolgreich widerrufen, führt dies zur Rückabwicklung des Vertrages. Der Versicherer muss dann alle bereits eingezahlten Raten plus Zinsen an den Verbraucher zurückzahlen.
  • Ein Widerruf ist auch dann möglich, wenn die Versicherung bereits ausgezahlt oder gekündigt wurde.

„Ein erfolgreicher Widerruf der Lebensversicherung/ Rentenversicherung führt zur Rückzahlung aller Raten plus Zinsen.“

Wieso sollte ich den Widerruf meiner Lebensversicherung/Rentenversicherung in Erwägung ziehen?

Statistisch gesehen besitzt jeder Verbraucher in Deutschland eine Lebens- und/oder Rentenversicherung als Altersvorsorge oder Absicherung für die Familie. Davon beendet etwa die Hälfte der Kunden ihre Verträge noch vor dem Ablauf. Die hohen Abschluss- und Verwaltungskosten sowie die niedrigen Anlagerenditen der Versicherer sind der Grund dafür, dass es sich für Versicherungsnehmer in der Regel nicht lohnt, weiter in die Versicherung einzuzahlen.

Die meisten Lebensversicherungen gewähren ihren Kunden eine immer geringere laufende Verzinsung. Diese besteht aus dem festgelegten Garantiezins und dem laufenden Zinsüberschuss und wird jedes Jahr je nach Wirtschaftslage und Erfolg der Anlagestrategie von den Versicherern angepasst. Seit dem Jahr 2000 ist die laufende Verzinsung von 7,15 Prozent auf 2,46 Prozent im Jahr 2019 stetig gesunken.

Versicherte wollen sich möglichst ohne finanzielle Verluste von ihrer Versicherung trennen. Die Renten- oder Lebensversicherung zu widerrufen ist daher ein guter Weg für die Rückabwicklung. Und zugleich eine deutlich rentablere Alternative als die Kündigung oder der Weiterverkauf auf dem Zweitmarkt! Die Versicherung wird bei einem Widerruf komplett unwirksam, so, als wäre der Vertrag nie zustande gekommen. Voraussetzung für den Widerruf ist eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung in den Versicherungsunterlagen.

Liegen Fehler in der Belehrung vor, kann der Verbraucher den Vertrag laut Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) unabhängig vom Zeitpunkt des Abschlusses jederzeit rückabwickeln bzw. widerrufen. Der Versicherer muss daraufhin die bereits eingezahlten Beiträge plus Zinsen an den Verbraucher zurückzahlen. Sogar bereits gekündigte Policen können bei fehlerhafter Widerrufsbelehrung noch erfolgreich widerrufen werden.

Vorgehen wenn Sie mit uns Ihre Lebensversicherung widerrufen möchten

  • Sie kontaktieren uns (per Telefon, Mail oder Kontaktformular) für eine kostenlose Erstberatung. Wir vereinbaren die Beratung und besprechen die dafür benötigten Informationen mit Ihnen.
  • Im Rahmen der kostenlosen Erstberatung prüfen wir Ihre Vertragsunterlagen auf Fehler, erläutern Ihre Ansprüche und informieren Sie über den Ablauf und die Finanzierung eines möglichen Verfahrens ohne Kostenrisiko für Sie.
  • Wichtig: Aus rechtlichen Gründen können wir nur sicherstellen, Ihren Fall ohne Kostenrisiko für Sie zu führen, wenn wir Ihre Situation VOR dem Widerspruch geprüft haben und Sie entsprechend informieren konnten. Daher sollten Sie möglichst nicht schon vor der kostenlosen Beratung widerrufen.
  • Nach Ihrer Mandatierung und Klärung der Verfahrenskosten machen wir Ihre Rechte gegenüber der Gegenseite ohne Kostenrisiko für Sie geltend.
  • Erfolg / Fallabschluss

Jetzt kostenlos beraten lassen

Wann ist es möglich, die Rentenversicherung/ Lebensversicherung zu widerrufen?

Der Großteil aller Lebensversicherungen und Rentenversicherungen, ebenso sogenannte fondsgebundene Versicherungen und Verträge ohne Fondsanlage, können heute mit Gewinn widerrufen werden. Dabei ist es egal, ob die Versicherungen noch laufen, bereits gekündigt oder abgelöst sind. Das gilt für Policen mit Einzahlungsdynamik ebenso wie für Verträge mit konstanter Einzahlung.

Der Widerruf ist immer dann möglich, wenn das Versicherungsunternehmen seinen Vertragspartner falsch über dessen Widerrufsrecht belehrt hat. Entsprechen die Informationen im Vertrag beispielsweise nicht dem Deutlichkeitsgebot gemäß § 355 Abs. 2 BGB, wurde der Verbraucher nicht eindeutig genug über seine Widerspruchsrechte aufgeklärt. Dadurch hat die Widerrufsfrist nie begonnen und der Vertrag kann auch Jahre später noch widerrufen und infolgedessen rückabgewickelt werden.

„80 Prozent aller von uns geprüften Lebens- und Rentenversicherungen enthalten Fehler in den Widerrufsbelehrungen.“

Der BGH hat in mehreren Urteilen entschieden, dass laufende und ausgezahlte Lebens- und Rentenversicherungsverträge jederzeit rückabgewickelt werden können, wenn die Versicherung den Versicherungsnehmer nicht korrekt über sein Widerspruchsrecht belehrt hat (BGH, Urteil vom 7. Mai 2014, Az. IV ZR 76/11, Urteile vom 29. Juli 2015, Az. IV ZR 384/14, IV ZR 448/14).

Bei fast allen Versicherungsunternehmen konnten wir unabhängig von den Versicherungsbedingungen fehlerhafte Widerspruchsbelehrungen entdecken. Die Widerrufsfrist beginnt dadurch nicht zu laufen und endet infolgedessen auch nicht.

Wie erkenne ich, ob die Widerrufsbelehrung meiner Lebensversicherung fehlerhaft ist?

Ob die Widerrufsbelehrung in Ihrem Lebensversicherungs-Vertrag fehlerhaft und damit angreifbar ist, können Sie von einem spezialisierten Rechtsanwalt schnell prüfen lassen. Ihre Chancen stehen grundsätzlich sehr gut. Denn in der Vergangenheit haben sich die Versicherer häufig schlichtweg nicht an die gesetzlichen Vorgaben für diese Widerrufsbelehrungen gehalten. Daher finden wir als spezialisierte Kanzlei regelmäßig massive Fehler in den Verträgen, die uns Mandanten zur kostenlosen Überprüfung vorlegen. Oftmals fehlen relevante Passagen oder es wurde von den Versicherungen unsauber und damit verwirrend oder verwässernd bei der Formulierung des Widerspruchsrechts gearbeitet.  Inzwischen sind über 50 verschiedene Punkte bekannt, die zu einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung und dadurch zu einem erfolgreichen Widerruf der Lebensversicherung führen können.

In einer kostenlosen Erstberatung prüfen unsere spezialisierten Juristen auch Ihren Vertrag auf Formfehler und kontrollieren, ob Ihre Versicherung eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung erhält, sodass auch Sie noch heute erfolgreich Ihre Lebensversicherung widerrufen können.

Sieben Beispiele, die zu einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung der Lebensversicherung führen

  1. Fehler beim Beginn der Widerrufsfrist: Der Beginn der Widerrufsfrist ist häufig nicht eindeutig formuliert. Der Versicherungsnehmer muss zu Fristbeginn den Versicherungsschein, die Versicherungsbedingungen und die Verbraucherinformationen erhalten haben. Bekommt er  diese Unterlagen nicht gleichzeitig sondern nacheinander ausgehändigt, so fängt die Widerrufsfrist erst dann zu laufen an, wenn ihm das letzte Dokument vorliegt. Dies wird jedoch häufig nicht eindeutig kommuniziert.
  2. Fehler beim Ende der Widerrufsfrist: In der Belehrung der Widerrufsfrist steht häufig, dass der Widerspruch innerhalb der 14- bzw. 30-tägigen Frist eingegangen sein muss. Dies ist nicht korrekt. Stattdessen reicht es, wenn der Widerruf der Lebensversicherung innerhalb der Frist abgesendet wird. Bei schriftlichem Widerruf reicht dann beispielsweise das Datum des Poststempels aus (BGH mit Urteil vom 25.04.1996 AZ X ZR 139/94 und vom 28.01.2004 AZ IV ZR 58/03).
  3. Fehler bei der Länge der Widerrufsfrist: Die Länge der Widerrufsfrist muss korrekt angegeben werden. Einige Lebensversicherer geben in ihrer Belehrungen vage die Frist von „einem Monat“ an. Diese Angabe ist grundsätzlich falsch, da die Monate unterschiedlich lang sind und die Frist damit abhängig vom Vertragsschluss wäre. Somit ist der Ausdruck von „einem Monat“ dem Versicherungsnehmer gegenüber nicht eindeutig genug und entspricht dadurch nicht den gesetzlichen Vorgaben (BGH mit Urteil vom 20.07.2016 AZ IV ZR 166/12). Auch durch diese Ungenauigkeit wird die Widerrufsbelehrung also fehlerhaft und angreifbar.
  4. Fehlerhafter Hinweis auf die Form des Widerrufs: Bei Verträgen, die ab 2002 abgeschlossen wurden, muss auf eine Widerrufsmöglichkeit in Textform, nicht in Schriftform, hingewiesen werden. In einem Urteil im Jahr 2015 entschied der BGH, dass seit 2002 auch ein Widerspruch per E-Mail – also in Textform – ausreicht und nicht auf Papier notwendig ist (BGH, Urteil vom 14. Oktober 2015, Az. IV ZR 211/14).
  5. Unzureichende Hervorhebung der Widerrufsbelehrung: Ist die Widerrufsbelehrung nicht ausreichend vom restlichen Vertragstext hervorgehoben, gilt diese als fehlerhaft. Denn eine rechtsgültige Widerrufsbelehrung muss sich optisch deutlich vom übrigen Inhalt unterscheiden. Dies urteilte der BGH im Jahr 2016 (BGH, Urteil vom 24. Februar 2016, Az. IV ZR 512/14).
  6. Unzureichende Kennzeichnung der Vertragsunterlagen: Dem Versicherungsnehmer muss klar ersichtlich sein, welche Unterlagen er erhalten muss, damit der Beginn der Widerrufsfrist ausgelöst wird. Formulierungen wie die „beigefügten Unterlagen“ oder ähnliches reichen nicht als Benennung der nötigen Dokumente aus (BGH im Urteil vom 23.05.2016 AZ IV ZR 122/14).
  7. Missachtung des Deutlichkeitsgebotes: Werden innerhalb einer Belehrung zwei Rechte, beispielsweise das Widerspruchs- und das Rücktrittsrecht, gleichzeitig hinzugezogen, ist dies für den Verbraucher nicht deutlich und transparent genug. Da sich zwei Gesetzte gegenseitig ausschließen, wenn sie beide gleichzeitig auftreten, ist dies laut BGH sehr verwirrend für den Versicherungsnehmer und widerspricht damit dem Deutlichkeitsgebot (BGH mit Urteil vom 16.10.2013 AZ IV ZR 52/12). Eine Missachtung des Deutlichkeitsgebotes führt wiederum dazu, dass die Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist und die Lebensversicherung mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nach Jahren noch widerrufbar ist.

Wenn Sie eines dieser Beispiele in Ihren Vertragsunterlagen finden, ist höchstwahrscheinlich auch Ihre Widerrufsbelehrung der Lebensversicherung fehlerhaft. Somit  könnten Sie Ihren Lebens- oder Rentenversicherungsvertrag gewinnbringend rückabwickeln. Wenn Sie sich unsicher sind, helfen Ihnen unsere Juristen im kostenlosen Beratungsgespräch gern weiter.

Jetzt kostenlos beraten lassen

Video zum Widerruf von Versicherungen – das ist der Widerrufsjoker

Für weitere informative Videos rund um aktuelle Verbraucherrechts-Themen besuchen Sie unseren Kanzlei YouTube-Kanal!

Wann greift der Widerrufsjoker bei Lebensversicherungen und Rentenversicherungen?

Insbesondere bei Verträgen von Lebensversicherungen und Rentenversicherungen, die ab 1991 abgeschlossen wurden, kann der Widerrufsjoker angewandt werden. Zu dieser Zeit waren die Widerrufsbelehrungen der Versicherungen besonders häufig fehlerhaft, da diese üblicherweise nach dem sogenannten „Policenmodell“ abgeschlossen wurden.

Bei dem Policenmodell erhält der Kunde – anders als beim sogenannten „Antragsmodell“ – seine gesamten Vertragsunterlagen erst, nachdem der Vertrag unterschrieben wurde und bereits wirksam ist. Erst im Anschluss bekommt der Versicherungsnehmer die Widerspruchsbelehrung mit seinem Versicherungsschein ausgehändigt. Dadurch ist es nicht mehr möglich, die Widerspruchsfrist einzuhalten. Der BGH hat dieses Modell daher bereits 2008 untersagt, da der Verbraucher vor dem Vertragsabschluss über alle Rechte und Pflichten belehrt werden müsse. Ein erfolgreicher Widerruf bzw. Widerspruch von Lebensversicherungen / Rentenversicherungen ist daher vor allem bei Verträgen möglich, die ab 1991 abgeschlossen wurden.

Wann muss der Widerruf einer Lebensversicherung oder Rentenversicherung spätestens erfolgen?

Grundsätzlich reicht es zur Wahrung der Frist, den Widerruf innerhalb des genannten Zeitraums abzusenden. Die Widerrufsfrist beträgt gemäß §8 VVG standardmäßig 14 Tage und beginnt frühestens, nachdem der Verbraucher seine Widerrufsbelehrungen erhalten hat.

Sind die Widerrufsbelehrungen im Vertrag jedoch fehlerhaft, muss diese Frist nicht gewahrt werden. Der Verbraucher erhält dadurch ein sogenanntes „ewiges Widerrufsrecht“ und kann dem Vertrag daher jederzeit widersprechen.

Unsere Erfahrungen mit der Rückabwicklung von unprofitablen Versicherungen

Vertrauen Sie auf unsere fachliche Expertise. Wir gehören zu den führenden Kanzleien in Deutschland beim Thema Widerruf und sind durch unsere jahrelange Erfahrung aus 10.000 Fällen hoch spezialisiert.

Bild von Markus Decker - Experte für Widerruf der LebensversicherungBild von Ulf Böse - Experte für Widerruf der Lebensversicherung

Decker & Böse Rechtsanwälte als Experten und Verbraucherschützer im WDR.

Wie hoch ist der Gewinn wenn ich die Lebensversicherung widerrufe?

Der genaue Erlös fällt bei jedem Widerruf individuell aus und kann nicht pauschal vorhergesagt werden. Dieser wird mit einer speziellen finanzmathematischen Methode berechnet. In den meisten Fällen beläuft sich dieser durch den Widerspruch bei Lebensversicherungen und Rentenversicherungen auf 30 bis 100 Prozent über den zuvor geleisteten Einzahlungen. Der Erlös durch den Widerspruch kommt dadurch zustande, dass der Versicherer die Zinsen, die er mit den Beiträgen des Kunden erwirtschaftet hat, zurückzahlen muss.

Wurden bei Fondspolicen größere Gewinne durch den Fonds erzielt, erhöht sich natürlich auch der Vorteil durch einen Widerruf entsprechend. Je höher die eingezahlten Raten und die Laufzeiten sind, desto größer ist der Vorteil bei einem Widerspruch. Die genaue Höhe des Gewinns ist allerdings abhängig von der Wirtschaftlichkeit des Versicherungsgebers während der Lebensversicherung oder Rentenversicherung.

Die Berechnung der Nutzungen

Im Rahmen der Rückabwicklung einer privaten Lebensversicherung oder Rentenversicherung muss auf die Ertragslage des Versicherers Bezug genommen werden. Was das konkret bedeutet, hat der BGH bislang offen gelassen. Vor Gericht wurden bislang die Eigenkapitalrendite und die Nettoverzinsung zwar mehrfach als korrekte Kennzahl für die Zinsberechnung bei Rückabwicklungen anerkannt. Der BGH bestätigte bislang hingegen keine einzelne Kennzahl zur Berechnung, sondern erwähnte lediglich, dass zur Berechnung nicht nur pauschal auf die die Eigenkapitalrendite abgestellt werden könne ohne Bezug zur Ertragslage des einzelnen Versicherers zu nehmen.

Wir gehen daher für unsere Mandanten individuell im Einzelfall vor, unter Bezugnahme auf die jeweilige Ertragslage des Versicherers und unter Bezugnahme auf die aus den vorgenannten Finanzkennzahlen resultierenden Ertragsvermutungen. Die von uns erstellten finanzmathematischen Gutachten zur Berechnung der Zinsen sind gerichtlich in Widerspruchsverfahren anerkannt.

 

Welchen Unterschied ergibt die Berechnung der Nutzungen auf Basis dieser Finanzkennzahlen und inwiefern verwendet Decker & Böse diese Ergebnisse zur Kalkulation des Nutzungsersatzanspruches?

⇒ Beispiel: Rückabwicklung einer nicht lohnenden Lebensversicherung oder Rentenversicherung

 

Monatlicher Sparbetrag: 200 €
Laufzeit: 15 Jahre
Summe Einzahlungen: 36.000 € (Rechnung: 200 € x 12 Monate x 15 Jahre)
Rückkaufswert bei Kündigung: 30.000 €
Gewinn durch Widerspruch: 6.000 € (Rechnung: 36.000 € – 30.000 €)
Gewinn durch Zinsen mit Nettorendite: 4.000 €
Gesamtgewinn Widerspruch mit Nettorendite: 10.000 € + 30 % der Beitragseinzahlungen
Rückkaufswert bei Kündigung: 30.000 €
Gewinn durch Widerspruch: 6.000 € (Rechnung: 36.000 € – 30.000 €)
Gewinn durch Zinsen mit unserer Methode: 12.000 €
Gesamtgewinn Widerspruch mit unserer Methode: 18.000 € + 50 % der Beitragseinzahlungen

Gewinn bei einem Widerspruch der Lebensversicherung und Rentenversicherung im Verhältnis zu den Beitragszahlungen

→ In der Beispielrechnung ist zu erkennen, wie sich die unterschiedlichen Berechnungen zur Kündigung und Varianten beim Widerruf auswirken. Da der BGH das bloße Abstellen auf die Eigenkapitalrendite als fehlerhaft bewertet, stellt Decker & Böse erfolgreich auf konkrete Finanzkennzahlen ab unter Bezugnahme auf die Ertragslage der Versicherer für die Berechnung der Nutzungen. Dabei kalkulieren sich regelmäßig Rückzahlungsbeträge, die betragsmäßig zwischen Nettoverzinsung und Eigenkapitalrendite liegen.

Wie berechnet sich der Vorteil durch einen Widerruf der Lebensversicherung / Rentenversicherung?

Durch die Berechnung des Nutzungsersatzes können wir beim Widerspruch Ihrer Lebensversicherung oder Rentenversicherung den maximalen Vorteil für Sie herausholen. Bei dem Thema Widerspruch bzw. Widerruf Lebensversicherung und Rentenversicherung gehören wir zu den wenigen Kanzleien in Deutschland, die für Sie die Nutzungen unter Bezugnahme auf die konkrete Ertragslage der Versicherer berechnen können. Wir arbeiten dabei mit den relevanten Finanzkennzahlen aus den Geschäftsberichten der Versicherer, u.a. mit der Eigenkapitalrendite und der Nettoverzinsung. Hierdurch können wir Ihren Vorteil maximieren und Ihre Chancen vor Gericht optimal steigern. In  zahlreichen Vergleichen und gerichtlichen Urteilen konnten wir bereits mit Hilfe unserer Methode unter Bezugnahme auf die Ertragslage des Versicherers für unsere Mandanten den Widerspruch erfolgreich gewinnbringend durchsetzen.

Rechner Widerruf Versicherungen:

Sie können Ihren Anspruch bei der Rückabwicklung schnell und einfach mit dem Widerspruchsrechner für Lebens- und Rentenversicherung ermitteln.

Unsere führenden Anwälte haben den Rechner auf der Grundlage der aktuellen Rechtsprechung entwickelt. Damit können Sie Ihren Anspruch bei erfolgreichem Widerspruch Ihrer Kapital-Lebensversicherung oder Kapital-Rentenversicherung schnell berechnen. Die Berechnung Ihres Anspruches durch den Widerspruch Ihrer Kapital-Lebensversicherung oder Kapital-Rentenversicherung mit unserem Online-Rechner dauert weniger als 1 Minute!

Was passiert, wenn ich meine Lebensversicherung oder Rentenversicherung beitragsfrei stelle?

Stellt man seine Versicherung beitragsfrei, kann man die Zahlungen der Beiträge für einen bestimmten Zeitraum oder bis zum Ablauf der Versicherung aussetzen.

Viele Versicherte stellen ihre Lebens- oder Rentenversicherung beitragsfrei, wenn entweder eine akute Geldnot vorliegt und sie die Beiträge nicht mehr zahlen können oder sich eine weitere Einzahlung aufgrund geringer Renditen nicht mehr lohnt.

Beiträge stunden

Wer die Zahlungen nur für einen bestimmten Zeitraum aussetzen möchte, kann diese häufig stunden. In dieser Zeit, oftmals ein bis zwei Jahre, kann man die Beitragszahlung pausieren. Der Versicherungsschutz bleibt bestehen und die bereits gezahlte Summe wird weiter versichert. Nach Ablauf der Frist müssen dann allerdings alle ausgesetzten Beiträge nachgezahlt werden. Dabei sollte man unbedingt sicherstellen, dass man die Raten nach Ablauf der Frist auch auf einmal zurückzahlen kann. Außerdem sollte geklärt werden, ob die pausierten Beiträge verzinst werden.

Überschüsse für die Beitragszahlungen verwenden

Eine weitere Möglichkeit, die Lebensversicherung oder Rentenversicherung beitragsfrei zu stellen, ist die Zahlung mithilfe von bereits erwirtschafteten Überschüssen. Diese Möglichkeit bietet sich vor allem für Policen an, die bereits einige Zeit laufen. Der Vorteil hierbei ist, dass der Versicherungsschutz weiter besteht und die Raten später nicht nachgezahlt werden müssen. Der Nachteil ist allerdings, dass die Rendite nach Ablauf der Versicherung sehr wahrscheinlich geringer ausfallen wird, als versprochen, da bereits ein Teil der Überschüsse ausgegeben wurde. Es sollte daher zuvor klar sein, inwiefern sich die Auszahlungssumme zum Schluss verringert.

Versicherung beitragsfrei stellen

Wird eine Police komplett beitragsfrei gestellt, ist diese stillgelegt. Es sind keine Beiträge mehr fällig, allerdings entfällt damit auch der Versicherungsschutz von Zusatzleistungen, wie beispielsweise die Pflegezusatzversicherungen. Sie sollten daher genau prüfen, ob und welche Zusatzversicherungen dadurch ausfallen und ob es Möglichkeiten gibt, die zusätzlichen Leistungen eventuell separat weiterlaufen zu lassen.

Weiterhin sollte man beachten, dass auch, wenn man keine Beiträge mehr zahlt, dennoch weiterhin Verwaltungsgebühren anfallen. Diese verringern dann zusätzlich zu den fehlenden Raten das Vermögen zum Ende der Laufzeit.

Eine Freistellung der Beiträge sollte daher vorab genau geprüft werden, da hier möglicherweise viel Geld verloren wird. Eine Prüfung aller Alternativen sollte in jedem Fall vorangehen.

Ob eine Lebensversicherung oder Rentenversicherung für kurze Zeit besser beitragsfrei gestellt oder widerrufen wird, ist je nach Fall unterschiedlich. Dazu sollten Sie Ihre kurz- und langfristigen Ziele berücksichtigen.

Gerne prüfen wir Ihren Versicherungsvertrag in einer kostenfreien Erstberatung und besprechen gemeinsam das weitere Vorgehen.

FAQ zu individuellen Details beim Widerruf der Lebensversicherung

Wie lange dauert es bis zur erfolgreichen Durchsetzung des Widerrufs und wann erhalte ich die Auszahlung?

Das ist in jedem Verfahren unterschiedlich. Die Verfahrensdauer hängt entscheidend von Ihrem Ziel, der Gegenseite und dem zuständigen Gericht ab. Im Normalfall dauert es zwischen drei und 18 Monaten bis zur endgültigen Verfahrensbeendigung. Je mehr Sie erreichen möchten, desto größer ist die Gegenwehr der Gegenseite. Einige Versicherungen zahlen schon außergerichtlich, andere lassen sich erst verklagen. Einige Gerichte entscheiden schnell, andere lassen sich Zeit bzw. sind überlastet.

Im Rahmen eines Widerspruchsverfahrens erhalten Sie den Rückkaufswert bei einer laufenden Police häufig schon nach ein bis zwei Monaten. Den Gewinn durch den Widerspruch erhalten Sie dann nach Verfahrensabschluss. Da Sie bei einer Kündigung oder dem Verkauf der Police nur den Rückkaufswert erhalten, entstehen bei einem Widerruf deutliche finanzielle Vorteile.

Was mache ich mit meiner Riester-Lebensversicherung?

Bei Riester-Lebensversicherungen ist zu prüfen, ob Bezuschussungen oder steuerliche Vergünstigungen durch den Widerspruch verloren gehen und ob dies die Rentabilität betrifft. Erfahrungsgemäß überragen die Vorteile eines erfolgreichen Widerrufs die der Riester-Verträge deutlich. Ein erfolgreicher Widerspruch lohnt sich daher in den meisten Fällen. Das konkrete Ergebnis hängt vom Einzelfall ab und sollte von einem Spezialisten geprüft werden. Wir bieten Ihnen diese Prüfung kostenfrei an.

Was passiert, wenn meine Versicherung mir eine neue Widerrufsbelehrung schickt?

Ob es zulässig ist, wenn Ihre Versicherung Ihnen Jahre nach dem Vertragsschluss eine neue Widerrufsbelehrung schickt, ist nicht abschließend geklärt. Es ist also fraglich, ob eine neue Frist zu laufen beginnt, wenn Ihre Versicherung Ihnen eine neue Widerrufsbelehrung zustellt. Um sicher zu gehen, sollten Sie sich schnell entscheiden, ob Sie widerrufen wollen.

Muss ich Steuern bezahlen, wenn ich durch den Widerruf finanzielle Vorteile erhalte?

Wenn durch den Widerruf zusätzliche finanzielle Vorteile an den Verbraucher ausgezahlt werden, kann das abhängig von der jeweiligen Steuersituation zu berücksichtigen sein. Hierzu können sich Verbraucher im Bedarfsfall bei einem Steuerberater näher erkundigen. Eindeutig ist allerdings, dass die Bank oder Versicherung den vermeintlichen Steueranteil nicht direkt bei der Auszahlungssumme abziehen darf. In jedem Fall wird es nicht passieren, dass Verbraucher durch einen Widerruf auch mit einer Besteuerung schlechter stehen als ohne einen erfolgreichen Widerruf. Selbst im Falle einer (teilweisen) Besteuerung bleibt im Ergebnis ein deutlich positiver Effekt für den Verbraucher erhalten.

Kann ich eine abgetretene Lebensversicherung widerrufen?

Grundsätzlich kann auch ein abgetretener Lebensversicherungsvertrag noch widerrufen werden. Es hat jedoch Fälle gegeben, in denen ein Widerruf als rechtsmissbräuchlich betrachtet wurde, weil der Kunde seine Ansprüche aus dem Vertrag mehrfach abgetreten hatte.

Was kann ich tun, wenn mein eigener Widerspruch erfolglos war?

Wenn Ihr bisheriger Widerspruch abgelehnt wurde, dann kann diese Entscheidung rechtlich und gerichtlich überprüft werden. Sie sollten die weiteren Optionen in jedem Fall von einem Anwalt prüfen lassen. Im kostenlosen Erstgespräch geben wir Ihnen gern eine Einschätzung zu Ihren individuellen Erfolgschancen.

Die 3 häufigsten Fragen unserer Mandanten zum Widerruf der Lebensversicherung

 

Ich habe sie schon gekündigt. Kann ich dennoch meine Lebensversicherung widerrufen? – Frank T., 45 Jahre

Ich habe zwischen 1998 und 2003 vier Lebensversicherungen abgeschlossen, wovon zwei noch laufen und zwei schon gekündigt sind. Kann ich auch bei den bereits ausgezahlten Policen noch widerrufen?

————————

Antwort: Markus Decker, Rechtsanwalt

Ja, auch bei bereits ausgezahlten bzw. gekündigten Policen ist der Widerspruch noch möglich. Je nach Versicherung können Sie deutlich mehr Geld erhalten als durch eine Kündigung oder einen Verkauf, auch wenn die Policen bereits ausgezahlt bzw. gekündigt sind.

 

Ist der Widerruf meiner Lebensversicherung gegen einen Großkonzern überhaupt aussichtsreich? – Hassan Ö., 33 Jahre

Meine Lebensversicherungen der AXA und Allianz werfen seit über 10 Jahren keine Gewinne ab. Mir wurde viel versprochen, aber leider nichts gehalten. Der Rückkaufswert bei einer Kündigung beträgt nur 28.000 EUR, dabei habe ich bereits über 34.000 EUR eingezahlt. Da mache ich nur Verluste. Habe ich als Verbraucher gegen so einen großen Versicherungskonzern überhaupt eine Chance?

————————

Antwort: Markus Decker, Rechtsanwalt

In vielen Fällen können wir 30 bis 40 Prozent mehr als die Einzahlungen durch einen Widerruf für unsere Mandanten erreichen. Ob der Gegner dabei ein sehr großes Unternehmen oder eine eher kleine Versicherung ist, spielt nach unserer Erfahrung keine entscheidende Rolle. Wir prüfen gerne kostenfrei die Chancen auf Widerspruch Ihrer Lebensversicherungen.

 

Rückabwicklung meiner fondsgebundenen Lebensversicherung – Dr. Lohmann, 64 Jahre

Wie ist mit einer Lebensversicherung umzugehen, die mit einem Fonds angespart wird. Vor einigen Jahren brachte mir diese noch Gewinne, heute lohnt sie sich aber nicht mehr.

————————

Antwort: Ulf Böse, Rechtsanwalt

Das Prozedere bei einem Widerruf von fondsgebundenen Lebensversicherungen ist identisch mit dem bei klassischen Policen ohne Fondsanteil. Die Fehler in den Widerspruchsbelehrungen unterscheiden sich nicht, daher sind die Chancen ebenso groß auf einen erfolgreichen Widerspruch. Es kommt bei der Rentabilität des Widerspruchs für Sie auf die Gewinne des Versicherungsunternehmens verglichen mit den teilweisen Gewinnen Ihrer Police an. Wenn Ihre Police sich nach dem heutigen Stand nicht gelohnt hat, wird der Widerspruch sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit für Sie lohnen. Weitere Details klären wir gerne mit Ihnen kostenfrei in unserer Erstberatung.