Zum Hauptinhalt springen

Kann ich meine Restschuldversicherung kündigen?

| Darlehen

Eine Restschuldversicherung wird häufig angeboten, wenn man einen Ratenkredit abschließt. Sie soll dann einspringen, wenn die Kreditraten außerplanmäßig nicht mehr abbezahlt werden können. Beispielsweise, weil der Kreditnehmer verstorben ist oder er den Arbeitsplatz verloren hat und dadurch in eine finanzielle Notlage geraten ist. Die Restschuldversicherung sorgt in diesen Fällen dafür, dass die Hinterbliebenen oder der Kreditnehmer selber nicht mit einem unüberwindbaren Schuldenberg konfrontiert werden und dass die Raten weiter getilgt werden. Einen solchen Schutz kann man in vielen Fällen direkt bei der Bank abschließen, die das Darlehen vergibt. Häufig stellen die Kreditnehmer aber im Nachhinein fest, dass es sinnvoller wäre, die Restschuldversicherung wieder zu kündigen. Doch ist das so einfach möglich? Wir klären auf.

Rechtsanwälte für Bankrecht: Unsere Erfahrung für Ihr Recht

Wer seine Restschuldversicherung kündigen will, sollte zunächst die Alternativen prüfen.

Wann kann ich meine Restschuldversicherung kündigen?

Obwohl die Restschuldversicherung und der Kreditvertrag zwei verschiedene Verträge sind, kann man die Restschuldversicherung in der Regel nicht einfach kündigen, wenn der Kredit noch läuft. Leider ist dies den wenigsten Versicherten bei Vertragsabschluss bewusst. Eine Kündigung ist oftmals nur dann möglich, wenn der Kredit umgeschuldet oder im Rahmen einer Sonderkündigung vorzeitig abgelöst wird.

Häufig sind Kreditnehmer bereits durch andere Versicherungen wie eine Risikolebensversicherung oder auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung grundlegend gegen den Ratenausfall versichert. Eine zusätzliche Restschuldversicherung ist daher in vielen Fällen unnötig und kostet nur viel Geld. Versicherte sollten daher mit ihrer Versicherung klären, ob dieser Schutz bereits vorhanden ist. Dadurch können sie viel Geld einsparen.

 

Was passiert mit der Restschuldversicherung, wenn der Kredit umgeschuldet wird?

Eine Kreditumschuldung kann sich für den Kreditnehmer lohnen, um beispielsweise von günstigeren Zinsen zu profitieren. Wer seinen Kredit umschuldet, hat ein Sonderkündigungsrecht für die Restschuldversicherung. Dies ist möglich, weil der Versicherungszweck für die Restschuldversicherung entfällt. Allerdings endet diese nicht automatisch mit der Umschuldung, sondern muss gesondert gekündigt werden. Der Versicherungsnehmer kann die Versicherungsprämie dann anteilig zurückfordern. Angefallene Kosten für den Abschluss, die Verwaltung und die Provision des Vermittlers werden aber nicht zurückgezahlt. Die Restschuldversicherung zu kündigen bringt also nicht ihr gesamtes Geld zurück, sondern entwickelt sich schnell zu einer teuren Angelegenheit. Wie Sie sich trotzdem von Ihrer Restschuldversicherung trennen können, erfahren Sie weiter unten.

Es ist nicht möglich den bestehenden Versicherungsvertrag auf einen neuen Kreditvertrag zu übertragen. Man muss bei einem neuen Kreditvertrag auch eine neue Restschuldversicherung abschließen. Eine Ausnahme gibt es in manchen Fällen, wenn der Kreditnehmer die Kreditverträge bei derselben Bank abschließt.

Vorsicht bei schnellem Umschulden

Viele Darlehensnehmer überprüfen ihre aktuellen Darlehensraten und merken, dass sie bei einem neuen Kreditvertrag dank günstigerer Zinsen erheblich Geld sparen können. Eine Umschuldung kann sich für Kreditnehmer dann durchaus lohnen. Doch mit der Kündigung des alten Kreditvertrages geht oftmals auch eine teure Vorfälligkeitsentschädigung einher. Damit lassen sich die Banken für die entgangenen Zinsen entschädigen. Das Darlehen sollte daher nicht voreilig gekündigt bzw. umgeschuldet werden. Denn die Vorfälligkeitsentschädigung kann bei sechsstelligen Krediten gut und gerne einen fünfstelligen Betrag annehmen. Man sollte daher vorab konkret ausrechnen, ob sich eine Kündigung des alten Kredits lohnen würde.

Mit unserem Vorfälligkeitsrechner können Sie schnell und einfach berechnen, wie hoch die Vorfälligkeitsentschädigung bei Ihrem Kreditvertrag wäre.

 

Widerrufsjoker nutzen und Vorfälligkeitsentschädigung umgehen

Um einer Vorfälligkeitsentschädigung gänzlich zu entgehen, können Verbraucher den sogenannten „Widerrufsjoker“ nutzen. Damit können sogar Kredite, bei denen die 14-tägige Widerrufsfrist bereits seit Jahren abgelaufen ist, auch heute noch widerrufen werden. Voraussetzung dafür sind fehlerhafte Widerrufsbelehrungen im Vertrag. Über 85 Prozent aller von uns geprüften Darlehensverträge, die bis 2010 abgeschlossen wurden, sind dadurch widerrufbar. Der Verbraucher kann dementsprechend kostenlos auf einen anderen, wesentlich günstigeren Kredit umschulden.

Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Themenseite Widerruf Darlehensvertrag.

Was der Widerrufsjoker überhaupt ist und wie er funktioniert, erfahren Sie auch in unserem Video:

Da es sich rein rechtlich gesehen bei einem Kreditvertrag mit einer Restschuldversicherung um ein verbundenes Geschäft handelt, kann man durch den Widerruf eines Vertrages den anderen gleich mit rückabwickeln. Doch auch, wenn Sie lediglich Ihre Restschuldversicherung kündigen bzw. besser rückabwickeln wollen, bestehen dafür gute Chancen. Denn der Bundesgerichtshof (BGH) hat bereits 2011 darüber entschieden, dass Banken ihre Kunden darüber aufklären müssen, dass es sich um ein verbundenes Geschäft handelt (Az. XI ZR 356/09). Kommen sie dieser Verpflichtung nicht nach, liegt ein Fehler vor und die Restschuldversicherung kann auch einzeln widerrufen und rückabgewickelt werden.

Wir prüfen Ihre Verträge auf Fehler - kostenfrei

In einer kostenlosen Erstprüfung können wir Ihnen sagen, ob auch Ihre Verträge fehlerhaft sind.

Decker & Böse zählt bundesweit zu den führenden Kanzleien im Verbraucherrecht. Profitieren Sie von unserer jahrelangen Erfahrung und fachlichen Kompetenz!

Kontakt zu uns

Gerne prüfen wir Ihre rechtlichen Möglichkeiten in einem kostenlosen Erstgespräch und begleiten Sie auf Ihrem Rechtsweg.

oder
0221 - 29270 - 2

Das könnte Sie auch interessieren

Fehlerhafte Widerrufsbelehrung im Darlehensvertrag – Beispiele für aussichtsreichen Widerruf

| Bankrecht

Mithilfe des Widerrufsjokers lässt sich vor allem in der aktuellen Niedrigzinsphase jede Menge Geld sparen. Denn der Widerruf eines Darlehens bewirkt,…

Immobilienkredit vorzeitig kündigen? So geht’s ohne Verlust

| Bankrecht

Den seit Jahren laufenden Immobilienkredit vorzeitig zu kündigen erscheint für viele Darlehensnehmer aufgrund der aktuellen Niedrigzinslage besonders…

Scheidung: Was passiert mit dem Haus und den Schulden?

| Bankrecht

Viele Paare stellen sich nach einer Trennung oder Scheidung die Frage, was mit dem gemeinsamen Haus und den Schulden passiert. Denn oftmals nehmen…

Kann ich meine Restschuldversicherung kündigen?

| Bankrecht

Eine Restschuldversicherung wird häufig angeboten, wenn man einen Ratenkredit abschließt. Sie soll dann einspringen, wenn die Kreditraten…

Jetzt Anspruch prüfen