Zum Hauptinhalt springen

Signal Iduna Lebensversicherung kündigen oder lieber nicht?

| Versicherungsrecht

Da Lebensversicherungen heutzutage immer weniger Rendite abwerfen, denken auch immer mehr Verbraucher darüber nach, ihre Signal Iduna Lebensversicherung zu kündigen. Doch wenn der Vertrag gekündigt wird, sollte der Versicherungsnehmer über die Folgennachdenken. Denn mit einer Kündigung geht fast immer auch ein finanzieller Verlust einher. Der Kunde erhält dabei meist nur einen sehr geringen Rückkaufswert zurück und der Schlussbonus entfällt.
Dementsprechend ist es häufig ein viel zu teurer Weg, die Signal Iduna Lebensversicherung zu kündigen. Denn es gibt eine lukrative Alternative.

 

Jetzt Verträge von Anwälten für Versicherungsrecht überprüfen lassen

Lebensversicherung, Rentenversicherung und private Krankenversicherung prüfen lassen

check-circle-regular

Renten- und Lebensversicherung auf lukrativen Widerruf prüfen

check-circle-regular

Beiträge der privaten Krankenversicherung reduzieren

oder
0221 - 67000 - 1

Die Signal Iduna Lebensversicherung statt kündigen besser widerrufen

Der sogenannte Widerrufsjokerkann immer dann genutzt werden, wenn der Versicherungsgeber den Versicherungsnehmer nichtkorrekt über seine Widerrufsrechte belehrt hat.
Ist dies nicht der Fall, kann der Kunde seine Signal Iduna Lebensversicherung widerrufen und somit seinen Vertrag in ein Rückgewährschuldverhältnis umwandeln.
Dementsprechend steht dem Kunden die Rückerstattung aller eingezahlter Versicherungsbeiträge inklusive einer Verzinsung, dem sogenannten Nutzungsersatz, zu. Gerade die hohen Abschluss- und Verwaltungskosten sind für den Verbraucher lohnenswert.

Der Versicherer kann von diesem Betrag schlussendlich nur den genossenen Versicherungsschutz abziehen, was bei der Rückzahlung aller eingezahlten Beiträge nur ein Minimalbetrag ist. Insgesamt kann der Widerruf der Lebensversicherung dementsprechend ein fünfstelliges Ersparnisbedeuten gegenüber der Kündigung der Signal Iduna Lebensversicherung. Ganz klar, dass der Widerruf weitaus vorteilhafter als die Kündigung von der Lebensversicherung ist.

Wann ist die Widerrufsbelehrung fehlerhaft?

Bei einer Widerrufsbelehrung muss der Kunde umfassend und vollständig über die ihm zustehenden Rechte belehrt werden. Insbesondere die Deutlichkeit ist dabei von großer Bedeutung.

Dies bestätigte auch der Bundesgerichtshof (BGH)  in einem Urteil im Jahr 2016. (AZ: IV ZR 486/14)

Mangelt es an Deutlichkeit in der Widerrufsbelehrung, so entspricht dies nicht dem Deutlichkeitsgebot. Dieses ist im Verbraucherrecht verankert, sodass die Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist, beispielsweise bei fehlendem Fettdruck oder Umrandung.
Zudem muss die Widerrufsbelehrung die Unterlagen benennen, die der Versicherungsnehmer erhalten haben muss. 
Dazu gehören grundsätzlich der Versicherungsschein, die Versicherungsbedingungen und die Verbraucherinformation. Liegt dies nicht vor, so beginnt die Widerrufsfrist nicht zu laufen. Somit können auch heute noch Lebensversicherungsverträge der Signal Iduna oder anderen Unternehmen widerrufen werden.
Besonders häufig von fehlerhaften Widerrufsbelehrungen betroffen sind Signal Iduna Lebensversicherungsverträge aus den Jahren 1994 bis 2007. Es ist dementsprechend zu empfehlen den Widerruf Lebensversicherung vorzuziehen.

Durchsetzung des Widerrufs ist kein Selbstläufer

Für die Signal Iduna Lebensversicherung bedeutet jeder Widerruf ein finanzieller Verlust, sodass diese sich mit harten Bandagen gegen jeden Widerruf wehrt. Oft wird ohne das Einschalten eines Rechtsanwalts der Widerruf mit dem Hinweis zurückgewiesen, man habe eine korrekte Widerrufsbelehrung vorgenommen. Die Kündigung der Lebensversicherung wird dagegen ohne Probleme angenommen.
Mit Einschalten eines fachkundigen Rechtsanwalts sind die Versicherungen erfahrungsgemäß kompromissbereiter. In vielen Fällen kann es dementsprechend auch zu einer außergerichtlichen Einigung kommen.

Decker & Böse ist eine der führenden Sozietäten im Verbraucherrecht. Wir haben schon mehrere tausend Widerrufsbelehrungen überprüft, mit dem Ergebnis, dass nicht eine verbraucherrechtskonform war.
In einer kostenlosen Erstprüfung können wir Ihnen sagen, ob auch Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Video.

Sie erreichen uns telefonisch unter oder über unser Kontaktformular.

Das könnte Sie auch interessieren

Lebensversicherung beitragsfrei stellen – Das sollten Sie beachten

| Versicherungsrecht

Die Versicherung beitragsfrei stellen zu lassen kann eine gute Entscheidung sein!

Wer in der Vergangenheit eine Lebensversicherung abgeschlossen hat,…

Lebensversicherung: 5 fehlerhafte Formulierungen, die ein kleines Vermögen wert sein können

| Versicherungsrecht

Millionen Deutsche haben eine Lebensversicherung, deren Unterlagen meist achtlos irgendwo in der Schublade liegen. Dabei lohnt ein genauer Blick in…

Kann man eine bereits gekündigte Lebensversicherung noch widerrufen?

| Versicherungsrecht

Seit Jahren merken viele Versicherungsnehmer, dass das einst so rentable Geschäft der Lebensversicherung nicht mehr so lohnenswert ist, wie es einmal…

Immer mehr Lebensversicherungen pleite – so gelingt der rechtzeitige Versicherungs-Ausstieg

| Versicherungsrecht

Seit der Finanzkrise und der daraus resultierenden Zinsflaute zeichnet sich eine Abwärtsspirale in der Lebensversicherungsbranche ab. Spätestens die…

Kontakt zu uns

Gerne prüfen wir Ihre rechtlichen Möglichkeiten in einem kostenlosen Erstgespräch und begleiten Sie auf Ihrem Rechtsweg.

oder
0221 - 67000 - 1
Jetzt Vertrag prüfen