Zum Hauptinhalt springen

Wie komme ich aus einem gemeinsamen Kredit raus?

| Darlehen

Viele Paare nehmen für gemeinsame Investitionen ein Darlehen auf, um diese zu finanzieren. Häufig kommt dies in Fällen der Häuser- oder Autofinanzierung vor. Doch kommt es später einmal zur Trennung oder gar Scheidung, stellt sich die Frage: „Wie komme ich aus einem gemeinsamen Kredit raus?“. Dann muss geregelt werden, wer letztendlich das Darlehen abbezahlen muss. In äußerst vielen Fällen herrscht dann nämlich große Uneinigkeit.

Inhaltsverzeichnis

Rechtsanwälte für Bankrecht: Unsere Erfahrung für Ihr Recht

Was kann der zahlende Ehegatte unternehmen?

Bezahlt jedoch nur ein Ehegatte die Schulden ab, so kann er im Wege der Unterhaltszahlung die Kosten wieder ausgleichen.
Ist einer der Ehegatten nun auch noch ausgezogen, kann er die Kosten für die Ratenzahlung auch dahingehend ausgleichen, dass er eine monatliche Miete vom Ehegatten verlangt.

Wer den Kredit weiter abbezahlen muss, hängt grundsätzlich davon ab, wer den Darlehensvertrag unterschrieben hat:

  1. Wurde der Vertrag nur von einem Ehepartner unterzeichnet, so durfte die Bank davon ausgehen, dass auch nur dieser Vertragspartner wird. Gemäß dem lateinischen Grundsatz „Pacta sunt servanda“ (Verträge sind einzuhalten), muss folglich nur derjenige auch wirklich zahlen, der den Vertrag unterschrieben hat.
  2. Haben hingegen beide Partner den Vertrag unterschrieben, haften auch beide auch für die gemeinsamen Schulden, was unter Juristen als „Gesamtschuldnerische Haftung“ bezeichnet wird. Dabei ist es auch nicht davon abhängig, wer als Eigentümer in das Grundbuch eingetragen ist.

Dementsprechend muss bei der Gesamtschuldnerischen Haftung mindestens eine Person das Darlehen weiter abbezahlen. Kann jedoch ein Partner nicht mehr zahlen, so muss der andere Partner dafür aufkommen. Man haftet also nicht nur für die Hälfte des Darlehens, sondern für den gesamten Betrag.

Chance aus dem gemeinsamen Kredit – Widerrufsjoker

Eine lukrative Möglichkeit, um doch noch aus dem gemeinsamen Kredit herauszukommen, ist der sogenannten Widerrufsjoker.
Dadurch können Darlehensnehmer ihren Vertrag noch heute widerrufen. Der Vertrag wandelt sich dann in ein Rückgewährschuldverhältnis um, sodass der Kreditgeber alle eingezahlten Beiträge an den Kunden zurückerstatten muss.

Voraussetzung für den Widerrufsjoker ist, dass Fehler in der Widerrufsbelehrung vorliegen. Wurde die Widerrufsbelehrung bereits in zu kleiner Schrift verfasst oder aber undeutliche bzw. irreführende Textpassagen verwendet, gelten diese als fehlerhaft.
Insgesamt gibt es über 100 Ansatzpunkte, die zu einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung führen können, sodass die Chancen gut stehen, dass auch Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist. Dadurch könnte die Frage „Wie komme ich aus einem gemeinsamen Kredit raus?“, schnell geklärt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Fehlerhafte Widerrufsbelehrung im Darlehensvertrag – Beispiele für aussichtsreichen Widerruf

| Bankrecht

Mithilfe des Widerrufsjokers lässt sich vor allem in der aktuellen Niedrigzinsphase jede Menge Geld sparen. Denn der Widerruf eines Darlehens bewirkt,…

Immobilienkredit vorzeitig kündigen? So geht’s ohne Verlust

| Bankrecht

Den seit Jahren laufenden Immobilienkredit vorzeitig zu kündigen erscheint für viele Darlehensnehmer aufgrund der aktuellen Niedrigzinslage besonders…

Scheidung: Was passiert mit dem Haus und den Schulden?

| Bankrecht

Viele Paare stellen sich nach einer Trennung oder Scheidung die Frage, was mit dem gemeinsamen Haus und den Schulden passiert. Denn oftmals nehmen…

Kann ich meine Restschuldversicherung kündigen?

| Bankrecht

Eine Restschuldversicherung wird häufig angeboten, wenn man einen Ratenkredit abschließt. Sie soll dann einspringen, wenn die Kreditraten…

Kontakt zu uns

Gerne prüfen wir Ihre rechtlichen Möglichkeiten in einem kostenlosen Erstgespräch und begleiten Sie auf Ihrem Rechtsweg.

oder
0221 - 29270 - 2
Jetzt Anspruch prüfen